Kreuzviertel  // Buch / Autoren + Tipps

 

 
 

literaturhaus dortmund

  Das literaturhaus.dortmund 
ist der neue Kulturort im Kreuzviertel.
Es ist die Ständige Vertretung der Dortmunder Literatinnen und Literaten, des Vereins für Literatur und des LesArt.Festivals Dortmund. Das literaturhaus.dortmund ist auch ein Ort aller Formen und Richtungen der Literatur, für Auge und Ohr, ein Ort der Kommunikation und Begegnung, für Lesungen und Performances, für Film und Hörspiel und, und, und.
Donnerstags von 15:00 bis 19:00 Uhr ist unsere Tür für jeden offen, der in den Werken Dortmunder Autorinnen und Autoren lesen, sich informieren oder Anregungen und interessante Informationen weitergeben möchte.
http://www.literaturhaus-dortmund.de 
literaturhaus.dortmund, Neuer Graben 78, Dortmund

 

  • DAS DORTMUNDER KREUZVIERTEL 
    Die Leser werden in diesem Buch u.a. auch einige Fotos aus dem *Kreuzviertel-Magazin* wiederfinden.
    KREUZviertel-Buch :  einen Film über das Dortmunder KREUZviertel gibt es ja inzwischen.  Weitere Einzelheiten teilt der Autor Christian Barrenbrügge auf seiner WebSeite mit >>Inhalt / PDF 
  • DOCODO : Künstler-Register auf der "Seite für Dortmunder Bürger und Gäste Dortmunds" finden Sie >> Maler, Zeichner, Bildhauer, Objektkunst, Autoren, Musiker, Schauspieler, Kabarettisten, Designer, Fotodesigner, Fotografen, Filmer >>Homepages Dortmunder Künstler
  Der Autor, Historiker, Publizist und Sozialwissenschaftler
Dieter Knippschild

recherchiert und veröffentlicht seit mehr als 30 Jahren,zu Themen der Geschichte :

Zwangsarbeit im Zweiten Weltkrieg, Militärjustiz-Opfer, Hinrichtungen in Dortmund, Zwangsarbeiter in Westfalen, Zwangsarbeit im Dritten Reich, Kirchlengern, Geschichte von 1939-1945

Die Presse berichtet über die Arbeit und Mitwirkung von Dieter Knippschild. In dem Artikel wird auch auf das Projekt „ErPort” verwiesen, u.a. mit Themen über Militärjustiz-Opfer und Hinrichtungen in Dortmund. >>Der Westen   In diesem Erinnerungsportal für Dortmund sind seit September 2008 schon 259 Artikel archiviert worden, mit z.B. 120 abrufbaren Biographien und Dokumenten...

Großen Dank bekommt Dieter Knippschild für seine Mitwirkung und Unterstützung auch von den Naturfreunden, die sich zu Ostern 2006 eine Woche lang auf den Weg nach Sobibór /Ostpolen machten.

Weitere zahlreiche Verweise >>Wikipedia

  • Christa Schreiber, die Schauspielerin begeistert mit ihrem "Erzähltheater". Sie trägt Mythen, Sagen; Märchen und Geschichten aller Art mit Liebe vor. Ihre Zuhörer sind fasziniert von ihrer Erzählkunst und inspiriert vom Zauber der Geschichten
  • Klaus Commer 
    Autor - Journalist - Schiedsmann
    Klaus Commer lebt in seiner Heimatstadt Dortmund. Er wuchs im Sauerland auf und studierte, zumeist in Münster, Deutsch, Theologie, Sozialwissenschaften. In einem christlichen Jugendverband übernahm er erste Leitungsfunktionen und journalistische Aufgaben. Später war er Lokalredakteur, Medienkritiker sowie 32 Jahre lang Sprecher und Redakteur an Hochschulen.    1968 engagierte er sich in der Münsteraner Studentenbewegung. In Dortmund beteiligte er sich an der Gründung eines Kinderhauses, eines Kreativ-Zentrums und einer Straßen-Wohngemeinschaft... noch heute bestehend.
  • Volker Bley, der Geigenbauer im KREUZviertel informiert in seinem Buch "Abenteuer mit Musik" über seine musikalische Zusammenarbeit mit Schülern der Gesamtschule Gartenstadt. Mit Texten und Musik soll die Öffentlichkeit auf die musikalischen Aktivitäten dieser Schule aufmerksam gemacht werden. >> Info
  • Volker Bley // Buch in Arbeit + demnächst im Handel , 390 Seiten, >> seine Lebensgeschichte >> von Naumburg/Saale bis...  wo auch Friedrich Nietzsche zur Schule ging...
  • Horst W. Stölzig  war 30 Jahre Kulturmotor in Dortmund und schreibt nun in seinem Buch über Geschichte, Lebenswege und Schicksale >>Foto 2013 >>Dortmunder Musikgeschichte  Horst W. Stölzig
  • Antje Kietzmann , Diplom Designerin, malt Bilder, erstellt Denkmale und Skulpturen und veröffentlicht das BUCH >> "VIZZO"
  • Mathias BIGGE 17. April 2012   & Günter Strüder  >>  "Neue Kulturpolitik im Ruhrgebiet". Mit Grußwort von Prof. Dr. Jürgen Grumke /KVR und Prof. Dr. Dietmar Petzina /ZEFIR  >>Satire / Schach  >>Mathias Bigge Südwestfriedhof 
  • Walter Krämer, Uni Dortmund, >> kritisiert den Verfall der Sprache "Do you speak Denglish ? Unsere deutsche Sprache als eigenständige Kultur- und Wissenschaftssprache erhalten und vor dem Verdrängen durch das Englische schützen"  >>mehr zum Thema *Erhalt und Pflege der Deutschen Sprache* >>mehr von Walter Krämer
  • Pascal Barczyk´s ruhrhopping Das "Online-Buch" mit Daten, Infos und Geschichte zu >> Revierfußball, Fußball, Ruhrgebiet, Ruhrpott, Revier, Kohlenpott, Groundhopping, Oberliga West, Oberliga, Verbandsliga, Landesliga
  • Oscar Borkowsky, Literat und Publizist >>mehr
  • Frank Fligge + Sascha Fligge Die Akte Schwarz-Gelb  "... ein Wirtschaftskrimi : spannend, kurzweilig, voller Gänsehäute +++  Vieles, was in den vergangenen Jahren beim BVB passiert ist ...  nährt Alpträume, die Borussias Fans über Monate hinweg aus dem Schlaf geschreckt haben…
  • Bernd  Gieseking- der ostwestfälische NEUzugang in Dortmund hat Köln "wegen schlechter Schulnoten in Karneval & Schunkeln" verlassen und ist seit November 2006 eine Bereicherung für das KREUZviertel und Fletch-Bizzle >> Bernd Gieseking ist Kabarettist, Autor und Ostwestfale >>Info /Gieseking >>Fletch Bizzel /Programm..."

Jazz in Dortmund 

>>Das Buch > gebundene Ausgabe >>Amazon  von Uta C. Schmidt (Autorin), Andreas Müller (Autor), Richard Ortmann (Autor)  

Die Geschichte des Jazzlebens in Dortmund - vom ersten Gospel-Chor über den Hot-Club, bis zum Jazzfastival europhonics. Inliegend ist eine CD mit historischen Tonaufnahmen zum *Jazz in Dortmund  >>mehr / JAZZ

 

 

L   Lesetipps

 

 

L
E
S
E

+

A
U
D
I
O

T
I
P
P
S

 

 

 

L
E
S
E

+

A
U
D
I
O

T
I
P
P
S

 

  Das literaturhaus ist der neue Kulturort im Kreuzviertel  >>mehr
 
  • Verschwörung gegen die Freiheit
    >>aktuell
  • Wacht auf (Günter Eich)
    Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt! >>weiter >>Video Audio // Dichtung von Günter Eich aus 1950 / Rezitation: Christian Brückner /  Musik: Carl Orff - O Fortuna /
  • Was darf die SATIRE ?  >>mehr
  • Verbotene Rhetorik
    Die Kunst der skrupellosen Manipulation 

    Gloria Beck stellt die 30 wirksamsten Manipulationsmethoden vor... >>mehr /Amazon
    Pressestimmen
    »Taktiken aus dem Giftschrank der Manipulation Anwendung auf eigene Gefahr.« Financial Times Deutschland 
  • Batman auf der Couch //  Störungen von Filmfiguren
    Prof. Dr. Heidi Möller, Universität Kassel, hat die Macken von Filmhelden untersucht. >>Focus  >>Amazon >>YouTube
  • John Wayne  //  geboren in Dortmund -
    beerdigt bei >>Marlene Dietrich  >>weiter
  • TOP-STORY !!
    Joseph Pujol >> Superstar der Pariser Show-Welt
    Er intonierte Kinderlieder, Tierstimmen und Kanonendonner oder Flötenstücke Violinmelodien und...>>weiter
  • Lyrik + Lesung  //   "Durch Welten von Zeit und Sein"
    Wir entdecken zufällig, dass die Stadt Dortmund einen Online-Service anbietet, der wohl auch ( unbeabsichtigt und bisher unerkannt ) ein beachtlicher literarischer KUNST-Beitrag sein könnte ?   >>weiter
  • Grüne-Bündnis-90
    Jutta Ditfurth  rechnet mit den "Grünen" ab >>mehr
  • Die TITANIC kommentiert 
    die Politik von -Grüne-Bündnis-90-  >>Titanic
  • Bundestag + Reden
    Eine der besten Bundestagsreden der Geschichte >>YouTube
  • Castor-Transport 2011 
    DOKU / Reisebericht : Die Fahrt nach >>Gorleben
  • Rede von Georg Schramm
    auf der Kundgebung der Demonstration
    "BANKEN IN SCHRANKEN" 2011 in Frankfurt
    >>YouTube
  • Dortmunder Themen  im Kommentar
    Martin Busch, der Chefredakteur von Radio 91.2 kommentiert jede Woche aktuelle Ereignisse in Dortmund, z.B.: > Die Wahlwiederholung > Haushaltsloch 2012  > Kostenexplosion U-Turm  u.a.m.
    >> Kommentare als AUDIO von Martin Busch >>Radio 91.2

 

Donald Trump

 

Donald Trump ? Vergessen Sie den !

Dieser Gärtner wurde US-Präsident und konnte sogar über Wasser laufen...

>> Movie / Peter Sellers in >>Being There / bei uns als "Welcome Mr. Chance" >>Trailer  1979 OSCAR WINNER + Shirley MacLaine

>> Story :  "Der Plot ist kurz erzählt. Ein Gärtner .... gerät zufällig in höchste politische Kreise, die ihn nach und nach für seine Weisheiten anhimmeln. Er wird in Talkshows eingeladen, schließlich kandidiert er für das Amt des US-Präsidenten. In der Schlussszene wandelt er übers Wasser, und der Zuschauer spürt : Das ist der nächste Präsident."  >>mehr

Film + Meinung  © Der Tagesspiegel

"Der unaufhaltsame Aufstieg eines Trottels"

http://www.tagesspiegel.de

x

P
R
O
T
E
S
T

+

N
E
I
N


S
A
G
E
N

 

 

Offener Brief an WDR-Intendantin Monika Piehl
Der Offene Brief richtet sich gegen die zunehmende Verarmung, Verflachung und Verdummung der öffentlich-rechtlichen (Kultur)Programme
>>www.die-radioretter.de

NEIN sagen  //  Selbstbedienung Diätenerhöhung
Um 500 Euro wollen sich die Landtagsabgeordneten ihre monatliche Altersvorsorge erhöhen. Das ist völlig unangemessen und muss verhindert werden.Unterstützen Sie die Aktion und den Bund der Steuerzahler 
Diese Dortmunder Abgeordneten Ihres Wahlkreises wollen von Ihnen wiedergewählt werden   >>mehr Protestaktion gegen NRW Abgeordnete >>Brief

NEIN zu Kulturabbau + Sparmaßnahmen !
Die ARD muss deutlich machen, dass sie gewillt ist, den verfassungsrechtlich gebotenen Kulturauftrag des öffentlichen Rundfunks so wie bisher zu erfüllen...  >>Die Orcjesterretter

Bundestagspräsident Norbert Lammert sagt dazu: "Mich überzeugt diese Art der Sparbemühungen überhaupt nicht, weil es einmal mehr die Suche nach Einsparungsmöglichkeiten genau in dem Bereich ist, der die Gebühren rechtfertigen könnte... Ich fürchte, dass die Anstalten zunehmend dabei sind, den Ast abzusägen, auf dem sie selbst sitzen." (Badische Zeitung, 15.03.12) 

  >>Buchtipps

  • Thema :  Lokale und globale Szenen der Armut 
    Frank Fligge
    verfasst nach einem Blick in die "Gesichter der Armut" in der WR-Ausgabe vom 23.12.2008 eine lesenswerte Sozialkritik. >>Der Westen /WR

  • Thema :  Finanzkrise
    ein Gedicht dass fälschlicherweise Kurt Tucholsky zugeschrieben und tatsächlich aber von Richard Kerschhofer alias Pannonicus verfasst worden ist.
    >>lesen + hören / FTD (Player und Start unterhaln der Werbung) >>Die Presse
    Beide Gedichte zum Hören
    Richard Kerschhofer / Höhere Finanzmathematik
    Kurt Tucholsky / Die freie Wirtschaft
    >>lesen + hören / FTD (Player und Start unterhaln der Werbung)   >>Die Presse
  • Das Kreuzviertel
    Beim Frisör gehört //  Das KREUZviertel aus der Sicht von >>Simon Bückle  beschrieben und kommentiert bei >>Ruhrbarone  Mythos oder Wirklichkeit ?
    >>KREUZviertel
  • "Broschüre der Woche“ kommt vom Kreuzviertel-Verein :  Die Broschüre des Kreuzviertel-Vereins für das NRW-Sozialministerium ist als "Broschüre der Woche“ vorgestellt worden. Das NRW-Sozialministerium hat eine vom Dortmunder Kreuzviertel-Verein im Auftrag der LAG Wohnberatung NRW herausgegebene Broschüre zur „Broschüre der Woche“ erklärt und als solche auf seiner Internetseite präsentiert. Die Broschüre „Wohnberatung in Nordrhein-Westfalen“ die gerade in einer Auflage von 10 000 Exemplaren erschienen ist, befaßt sich mit Möglichkeiten der Wohnungsgestaltung für Demenzkranke. Außerdem enthält das Heft die Adressen aller etwa einhundert Wohnberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen. Die Broschüre ist erhältlich beim Kreuzviertel-Verein, Tel. 0231/124676 oder www.kreuzviertel-verein.de
  • Dorette Deutsch “Schöne Aussichten fürs Alter“Münchener Autorin las im vollbesetzten Kreuzsaal - Ermutigung fürs Alter  +++: Mehr als hundert Interessierte kamen in den Kreuzsaal, als Dorette Deutsch dort ihr Buch „Schöne Aussichten fürs Alter“ vorstellte. >>Info / pdf /Veranstalter   +++   Die Münchener Autorin und Sprachdozentin, die einen Teil des Jahres in Bologna lebt, hatte bereits mehrere Reiseführer über Venedig und andere Attraktionen Italiens veröffentlicht, bevor sie sich dem Thema Alter zuwandte. In ihrem von der Kritik viel gelobten Buch (Piper Verlag, 16,90 Euro) schildert sie ein mustergültiges Wohnprojekt im Norden Italiens. In einem „gottverlassenen“ Dorf baute Mario Tommasini, einer der bekanntesten Sozialreformer Italiens, Angebote zur häuslichen Versorgung älterer Menschen auf. Diese mußten dadurch nicht in einem Heim ziehen, sondern sie konnten in ihrer vertrauten Umgebung versorgt und gepflegt werden. Damit wurden Arbeitsplätze auch für Jüngere geschaffen – und das nicht nur in der Pflege, sondern auch im Handwerk, in der Landwirtschaft und im Dienstleistungsbereich. Im Dorf Tiedoli, in dem nur noch 30 meist ältere Menschen lebten, wohnen jetzt wieder 78 Frauen und Männer; zugezogen sind vor allem Jüngere. Es sind bereits Nachfolgeprojekte entstanden. Die Diskussion im Kreuzsaal drehte sich dann auch um die Frage, ob ähnliche dezentrale und bezahlbare Modelle der häuslichen Versorgung und des Zusammenlebens von Jung und Alt auch in Deutschland denkbar sind. Wohnprojekte aus Dortmund und aus Nachbarstädten stellten sich vor. Dorette Deutsch, die ihre Lesereise noch einige Wochen fortsetzen wird, ist auf der Suche nach Ansatzpunkten. Denn das wurde auch im Kreuzsaal klar: die Frage, wie man im Alter leben wird, beschäftigt immer mehr Menschen immer früher. Das Modell Tiedoli ist eine Ermutigung dazu ! >>Info / pdf /Veranstalter
 

Karlheinz Deschner  

Kriminalgeschichte des Christentums von Karlheinz Deschner >>Kriminalgeschichte des Christentums

Karlheinz Deschner † 8. April 2014

Der radikale Kirchenkritiker, Schriftsteller und Literaturkritiker Karlheinz Deschner starb im Alter von 89 Jahren. Ein Nachruf.

Band 1 - Die Frühzeit Von den Ursprüngen im Alten Testament bis zum Tod des hl. Augustinus (430) +++ Band 2 - Die Spätantike Von den katholischen «Kinderkaisern»bis zur Ausrottung der arianischen Wandalen und Ostgoten unter Justinian I. (527-565) +++ Band 3 - Die alte Kirche Fälschung, Verdummung, Ausbeutung, Vernichtung +++ Band 4 - Frühmittelalter Von König Chlodwig I. (um 500) bis zum Tode Karls «des Großen» (814) +++ Band 5 - 9. und 10. Jahrhundert Von Ludwig dem Frommen (814) bis zum Tode Ottos III. (1002) +++ Band 6 - 11. und 12. Jahrhundert Von Kaiser Heinrich II., dem «Heiligen» (1002) bis zum Ende des Dritten Kreuzzugs (1192) +++ Band 7 - 13. und 14. Jahrhundert Von Kaiser Heinrich VI. (1190) bis zum Tode Kaiser Ludwigs IV. dem Bayern (1347) +++  Band 8 - 15. und 16. Jahrhundert Vom Exil der Päpste in Avignon bis zum Augsburger Religionsfrieden +++

  • Das Abenteuer Kunst -  von Hildegard Kretschmer, Prestel, 144 Seiten, ab 8.  Für den italienischen Maler Arcimboldo ist der Sommer eine Frau, deren Gesicht aus Blumen und Früchten besteht. Andere Maler sahen den Sommer ganz anders. Jeder Maler hat seine Eigenart. Nichts ist so vielseitig wie die Geschichte der Malerei. Eine wunderbare, spannend erzählte Geschichte der Kunst für Kinder

 

Carsten Buelow   

Z   Gast -Beiträge  im KM 

 

 

eine sehr schöne + GUTE Veranstaltung : 
- zur rechten Zeit, an einem Sonntagnachmittag
- nach einem Herbst-Spaziergang im Park...
- der Ort, in einer passenden Räumlichkeit, feierlich, mit guter Akustik
- mit Darbietungen von Qualität + Niveau
- mit guter Auswahl der Literatur
- mit der hervorragenden musikalischen Begleitung der Lesungen am Klavier, durch Frau Tatiana Prushinskaya >>Foto

>> Das Sonntagsereignis  >>PDF Programm , Info

am 23.10.2016, in der Pauk-Gerhardt-Kirche Dortmund, Markgrafenstr. 123

 

 

 

 

 

Z  

Zitate

Zitate  + Sprüche 

  + Bauernlatein + Wortfindungen

 

 

 

 

 

>>mehr

+ Lese-Tipps

Zitate 
zu Ethik + Tierschutz : 
Theodor W. Adorno, Max Horkheimer, Leo Tolstoy 
u.v.a.

            >>HIER

 

  • Die Vernunft ist die Regel, 
    der Glaube die Ausnahme von der Regel.  >>mehr 
 
  • Das leerste Märchen hat für die Einbildungskraft schon einen hohen Reiz, und der geringste Gehalt wird vom Verstande dankbar aufgenommen"

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) in seiner Selbstbiografie «Dichtung und Wahrheit»"  

 

  • „Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!“

Sokrates Sokrates, griechischer Philosoph, * 469 v. Chr. † 399 v.Chr 

  • " Lieber Herr der Lage , als Opfer der Verhältnisse "

Wahlspruch der KM-Redaktion

  • " Geh wo de wohns ! "

schimpfte ein Herr in BLAUWEISS , der sich an der Haltestelle Möllerbrücke über einen BVB-Fan ärgerte 

 

  • " Wenn man an einem Hirschen einmal links und einmal recht vorbeischießt, dann ist er im Durchschnitt tot "

lautstarker, verzweifelter Erklärungsversuch eines trunkenen Waldarbeiters im HUBERTUS-Grill

 

  • Der Alte wird älter, aber der Junge wird nicht jünger

tröstendes Sprichwort aus Rußland

  • " Auch Lehrer brauchen Schlaf "

legendäres energisches Machtwort eines Wirtes in der Arneckestraße , mit dem er die heimliche Hoffnung einiger nimmersatter Gäste auf ein Bier im Morgengrauen zunichte machte

 

  • " Memento mori ! "

Bedenke, dass du sterblich bist ! 

>>Info

  • Das Kind hat seinen Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt.

Adele Sandrock

  • Es gibt drei Arten von Frauen; die schönen, die intelligenten und die Mehrheit.

Rainer Maria Fassbinder:

 

  • Frauen sind aus dem heutigen Leben kaum mehr wegzudenken

Loriot

 

  • Unter Verzicht verstehen Frauen die kurze Pause zwischen zwei Wünschen

Maria Adorf:

  • Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht, wo die Liebe beginnt, sondern wo sie endet.

Rosa Luxenburg:

  • Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjahrigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: 'Was will eine Frau eigentlich?'

Sigmund Freud:

 

  • „Die vollends aufgeklärte Erde strahlt im Zeichen triumphalen Unheils“

Theodor Adoprno

  •  „Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.“

Papst Gregor der Große * um 540 in Rom † 12. März 604 in Rom

 

 
  • Zitate zu Ethik + Tierschutz

von Richard Wagner, Leonardo da Vinci, Alexander von Humboldt, Theodor W. Adorno, Leo Tolstoy , u.v.a.  >>HIER

 

 

 

 

Z   Gast -Beiträge  im KM 

 

 

 

Oscar November 2013

Oscar Borkowsky

PHASENWEISE PHRASEN  - 
ODER DAS ELEND DER SPRACHE ALS SCHICKSAL

   >>lesen November 2013

DER ZWANG ZUM QUATSCHEN  - 
ODER DIE EXHIBITIONISTISCHEN VOYEURE

  >>lesen Februar 2014

SCHERZJOURNALISTEN  - 
ODER DAS SPIEL DES LEBENS UND DER TOD DER SPRACHE  

>>lesen  Februar 2014

Die Intelligenz des Menschen  - 
oder Von der Natur der Kreise

 >>lesen  März 2014 

GEDÄCHTNIS & VERBITTERUNG
ODER IM ZWEIFEL GEGEN DIE WELT

  >>lesen  April 2014

Bildung & Sprache - 
Oder Auskünfte über die Gegenwart 

 >>lesen  Mai 2014

WER IN DENKSCHLEIFEN HÄNGT -
ODER KEIN GRUND ZUM GRÜBELN

  >>lesen  Juni 2014

PESSIMISMUS ALS ERFOLGSSTRATEGIE - 
ODER EIN LOCH IST IM SOMMER 

 >>lesen  Juli 2014  

DONNERWETTER!
ODER IN GEISTLOSER GEGEND 

>>lesen August 2014

DIE DIPLOMATEN – IM SEPTEMBER  

>>lesen SEPT 2014

DIE DIPLOMATEN – IM OKTOBER

>>lesen OKT 2014

DIE DIPLOMATEN – IM IM NOVEMBER

>>lesen NOV 2014

DIE DIPLOMATEN – IM DEZEMBER

>>lesen DEZ 2014

GLOSSEN – Kurt Tucholsky – Von Oscar Borkowsky

>>lesen Januar 2015

 

Oscar Borkowsky

Oscar Borkowsky

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tatort Dortmund #  
Dortmund bleibt einer der unbeliebtesten Tatorte
>>mehr 28.01.2015  >>Kommentare  Ruhr-Nachrichten

 

 

 TATORT  Dortmund # 1
„Alter Ego“ / ARD, Sonntag, 23.09.2012, 20.15 Uhr 

Presse + Kommentare  / bundesweit

Der Tagesspiegel Sie haben mir gut gefallen, ich freue mich auf mehr.[400 Stimmen]
33%

Eher durchschnittlich, ich hatte mir mehr erhofft.[288 Stimmen]
24%

Gar nicht, das war ein Fehlgriff.[530 Stimmen]
43%

Gesamt: 1218 Stimmen

 

Der Spiegel
27 Beiträge
FAZ Kommentare

"Er wird doch nicht den Sittich machen" 

Süddeutsche
35 Leserkommentare

"Dosenkost" 
"Wo wohnen solche Menschen?"

TAZ Leserkommentare
Die Welt

44 Kommentare

FOCUS

22 Leser-Kommentare

Augsburger Allgemeine

Artikel

RP-online

"Jede Menge Ruhrpott-Klischees "

Frankfurter Rundschau

Artikel

Ruhr Nachrichten  

So haben Leser abgestimmt

http://www.ruhrnachrichten.de

11,20% - Note 1 (sehr gut)
 
31,97% - Note 2 (gut)
 
21,05% - Note 3 (befriedigend)
 
13,74% - Note 4 (ausreichend)
 
12,39% - Note 5 (mangelhaft)
 
9,65% - Note 6 (ungenügend)

 

Gesamt 2518 Stimmen

 

Westfälische Rundschau + 54 Kommentare

So haben Leser abgestimmt

Klasse! Gute Bilder, spannende Geschichte, interessante Charaktere - schaue ich mir garantiert wieder an.
13%
Ich fand's durchwachsen - da werden die Autoren nochmal ein bisschen feilen müssen an den Figuren und an den Handlungssträngen.
19%
Fürchterlich - der Dortmunder Tatort reicht bei weitem nicht an die anderen Ermittlerteams heran.
46%
Tatort? Öde Sache - schau ich mir nie an.
21%

8857 abgegebene Stimme

Tatort Dortmund   #2
"Mein Revier" ARD, Sonntag, 11.11.2012, 20.15 Uhr 

Presse + Kommentare  / bundesweit

Süddeutsche + Kommentare
RP Online
Der Westen / WR /WAZ + Kommentare # 55

So haben Leser abgestimmt >>lfd. Umfrage

Richtig gut!
9%

Ich finde den Dortmund-"Tatort" super. Die Stadt hat Ecken und Kanten. Die soll man ruhig zeigen.
12%

Gar nicht. Irgendwie werde ich mit dem Dortmunder Tatortteam nicht warm.
51%

Dieser Tatort hat mir nicht gefallen. Dortmund ist mehr als Prostitution, Geldwäsche und Einwandererprobleme.
14%

Ich interessiere mich nicht für den "Tatort".
15% 

17106 abgegebene Stimmen  >>lfd. Umfrage

Ruhr-Nachrichten

+ Abstimmung 

BILD
"Das Nordstadt-Milieu ist weitgehend richtig abgebildet – realistische Polizeiarbeit sieht aber anders aus. Und: Auch dieser Tatort kommt nicht ohne die überholte Industrie-Kulisse aus..."
WR + WAZ + lfd. Umfrage
FOCUS + Leser-Kommentare (8)
Spiegel + Kommentare
Stern
Der Freitag  + Kommentare # 65
Rheinische Post
Polizeigewerkschaft kritisiert "Tatort"
Unglaubwürdig und peinlich nennt der designierte GdP-Chef Arnold Plickert den Dortmunder Ermittler
Berliner Kurier
Faber kein Vorbild
Polizei wütend auf irren „Tatort“-Kommissar

Tatort Dortmund # 1 >>mehr 

Tatort Dortmund #  
Dortmund bleibt einer der unbeliebtesten Tatorte
>>mehr 28.01.2015  >>Kommentare  Ruhr-Nachrichten

 

 

 

 

 

Buch Schach

Buchtipp Schach

 

The Chess Tactics Detection Workbook 
Taschenbuch: 256 Seiten

von 
Volker Schlepütz (Autor) 
John Emms (Autor) 

Verlag: Everyman Chess 
6. Oktober 2014

ISBN-10: 1781941181
ISBN-13: 978-1781941188
www.amazon.de

Das Buch ist im Handel 
ab 15.Januar 2015

  Das Buch stellt einen innovativen Ansatz zur Verbesserung der taktischen Fähigkeiten während einer Schachpartie vor: Anders als bei den üblichen Taktiktrainingsbücher, bei denen eine Schachaufgabe mit einem bestimmten Motiv vorgegeben wird, ist es in "The Chess Tactics Detection Workbook die Aufgabe des Studierenden, eine ganze Partie nachzuspielen und bei jedem Zug zu entscheiden, ob eine Taktik möglich ist. 
Das bedeutet, weder das Motiv, noch der Zeitpunkt ist bekannt, wann das Brett brennt. Nur eines ist gewiß: In jeder Partie gilt es mindestens eine Taktik zu erkennen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Das literaturhaus
i
st der neue Kulturort im Kreuzviertel  >>mehr 

 

 

Christian Barrenbrügge

 

 

 

Kreuzviertel-Geschichte

Nicolaikirche: Die Geschichte der ersten Sichtbetonkirche... 

Gildenbräu: Als im Kreuzviertel noch Bier gebraut wurde...

Kabelfunk-Do: Pionierleistungen
im Kreuzviertel mit einem traurigen Ende...

alte Stadtpläne: So sah das Dortmunder Kreuzviertel früher aus...

Bergschule: Als im Kreuzviertel noch Kumpel ausgebildet wurden...

Kreuzkirche: Die Geschichte der Kirche, die dem Viertel seinen Namen gibt...

ZVS: Die ungeliebte Behörde an der Möllerbrücke...

Leibniz-Gymnasium: seit über 50 Jahren im Viertel...

Gastronomie: Was war früher los im Viertel, in welchen Kneipen wurde gefeiert...

Fotoalbum 50er Jahre: Alte Fotos aus dem Dortmunder Kreuzviertel...

Fotoalbum Hotel Drees: Die Geschichte des Traditionshauses an der Hohen Straße...

Historische Beiträge bei Werner Girlich

 

 

 

 

 

B
U
C
H

T
I
P
P

“Krieg, Atom, Armut. 
Was sie reden, was sie tun : die Grünen

“In Wirklichkeit verschärfen sie, gefesselt von Kapitalinteressen und Sachzwängen des Machterhalts, in Aufsichtsräten, Regierungen und Parlamenten die Ausbeutung von Mensch und Natur.”

Jutta Ditfurth
Verlag Rotbuch, EUR 14,95, 288 Seiten,
ISBN-10: 3867891257

 

B
U
C
H

T
I
P
P

Revier-Derby : Schalke 04 - Borussia Dortmund: 

Die Geschichte einer Rivalität 

von Gregor Schnittker 

Verlag Die Werkstatt GmbH; 
Auflage: 1. (30. September 2011) 
ISBN-10: 3895338184 
ISBN-13: 978-3895338182

Kurzbeschreibung
Wenn Borussia Dortmund gegen Schalke 04 spielt, dann brennt die Luft . Kein anderes Derby in Deutschland elektrisiert und polarisiert die Fans so wie dieses Nachbarschaftsduell im Revier. Seit den fünfziger Jahren spielen beide Vereine auf Augenhöhe und rivalisieren um die sportliche Vorherrschaft in der Region. Journalist Gregor Schnittker hat 36 spannende Derbyspiele herausgesucht, vom ersten im Jahr 1925 bis zur aktuellen Saison. Er interviewte dazu zahlreiche prominente Spieler wie Willi Ente Lippens, Ebbe Sand, Christian Wörns, Gerald Asamoah, Siggi Held, Klaus Fischer, Hans Tilkowski, Manni Burgsmüller, außerdem Fans, Schiedsrichter, Funktionäre, Polizeibeamte. Seine Schilderungen gehen dadurch weit über den bloßen Spielverlauf hinaus. Die Besonderheiten der Zeit, charakteristische Begleitumstände, die Gemütslage der jeweiligen Anhänger sowie zahllose, bisher unbekannte Anekdoten machen das Buch zu einem wahren Lesegenuss

 

B
U
C
H

T
I
P
P

Rolf Hochhuth empfiehlt das Buch zur unvermeidbaren Revolution (in der Harald Schmidt-Show, 02.06.2011) >>Audio

Ottmar Schreiner (Autor)

Die Gerechtigkeitslücke: Wie die Politik die Gesellschaft spaltet


Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. April 2010) 
ISBN-10: 9783548373195

>>Info + Kommentare / Amazon

 


B
U
C
H

T
I
P
P

Von Kamen nach Corleone
Die Mafia in Deutschland

Petra Reski  

enthüllt die Mafiaverstrickungen in Deutschland und Italien – von den Morden in Duisburg bis zu Berlusconis dubiosen Verhandlungen

Verlag: Hoffmann und Campe
Seiten: 352, gebunden, Erscheinungsdatum: 16.09.2010
ISBN: 978-3-455-50163-6, Preis: EUR (D) 20,00

 

Kampf gegen die Mafia in Dortmund

>>WR + WAZ  Der Westen, 24.01.2011,  Anja Schröder

 

KM

 

Wer Loriot † 2011 verehrt, 

sollte auch FONTANE † 1898 kennen

"Die Sprechpause ist eine Erfindung Loriots – so wie Fontane den Plauderton erfunden hat ..."   Die Zeit

„Die Rechtschreibreform ist ja völlig in Ordnung, wenn man weder lesen noch schreiben kann!“ 
Loriot (Vicco von Bülow) bei der Dichterlesung am 11. Oktober 1997 bei der Dichterlesung in Weilheim

 

 

Liste deutscher Redewendungen

"Die Liste deutscher Redewendungen führt vor allem Wortlaut, Bedeutung und Herkunft deutscher Redeweisen auf, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden. ..."

>>wikipedia

DUDEN  online
Rechtschreibung und Wortkunde
>>http://www.duden.de 

 

KM

 

Pflege + Bewahrung der Sprache

Der gemeinnützige Verein Deutsche Sprache fördert Deutsch als eigenständige Kultursprache. Der VDS wirkt zusammen mit Sprachfreunden in Deutschland und mit Muttersprachlern im Ausland; Der VDS ein weltweit tätiger Verband mit über 34.000 Mitgliedern, der für das Ansehen der deutschen Sprache wirbt : NO DENGLISCH !
http://www.vds-ev.de/ 

 

KM

 

 

Kabarett + Satire

Deutschlands kompromissloseste Satiriker

Georg Schramm
Wo politisches Kabarett gemeinhin aufhört... geht Schramm weiter.
>>Georg Schramm  bei >>YouTube   SCHRAMM bekennt   „mit den Mitteln des politischen Kabaretts gegen eine Politik zu kämpfen, die zunehmend vom Recht der Stärkeren beherrscht wird und mit der Kraft der Lobbyisten und Interessenverbände die demokratische Gewaltenteilung unseres Rechtsstaates bedroht“

Volker Pispers
http://www.volkerpispers.de/ 
Welt + Wirtschaft + Banken + Krise : 
Volker Pispers wusste es bereits 2004 und rechnet mit Berufsgruppen ab 
>>YouTube

 

KM

 

 

Web-Kultur + Tipps im KM

  • Otto Sander - liest
    Ludwig Uhland „Des Sängers Fluch"
    (versunken und vergessen, dass ist des Sängers Fluch...)  >>YouTube

  • Otto Sander - liest
    Rainer Maria Rilke "Herbsttag" >>YouTube

  • Advent + Weihnachten
    Loriot : Advent >>YouTube der Klassiker !
    Weihnachten in Stenkelfeld >>YouTube der ultimative Wahnsinn !

  • BUCH >> Batman auf der Couch
    Störungen von Filmfiguren
    Prof. Dr. Heidi Möller, Universität Kassel, hat die Macken von Filmhelden untersucht  >>Focus  >>Amazon >>YouTube

  • Nessi Tausendschön >> in der Rolle als "Schutzengel" 
    Nessi Tausendschön * 24. September 1963 als Annette Maria Marx in Hannover) ist eine deutsche Diseuse und Kabarettistin >>YouTube

  • Flashmob Videos
    >> Mandela / Tribute to Madiba >> SHOPERA  / London  

  • Paul McCartney & Springsteen-Band
    Hard Rock Calling 2012 (Hyde Park, London)
    Power, bis die Schwarte kracht + Bläsersatz !!  >>YouTube

  • Rap-Musik-Clip
    Grell geschminkte Landfrauen mit Dekolleté... Nein, dies ist kein Blatt aus dem deutschen Jungbauernkalender : 
    Dieser >>Rap-MusikClip amüsiert und spaltet. 
    Wer sich schamverkniffen empört, kann sich u.a. mit Heinrich Heines Reisebericht "Über Polen" (1823) beschäftigen. Interessant sind auch diverse >>Literaturverweise und der dazugehörige Artikel in der >>Welt

 

KM

 

 

Schirrmachers  Botschaft
an
Enzensbergers digitale Welt

"Nemo ipse tenetur
Niemand muss sich selbst ans Messer liefern (anklagen)

FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher :
"Ironie scheint es schwer zu haben auf digitalen Endgeräten"

Magnus Enzensberger sagt : "Handy wegwerfen...!" 
FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher sieht Enzensberger´s 10 Thesen zum digitalen Leben möglicherweise absichtlich überspitzt: 

Andere Zitate :
"Es gibt auch noch ein analoges Leben, das einen Anfang und ein Ende hat. Man muss erst einmal sterben dürfen, bevor man wiederauferstehen kann."

"Im digitalen Universum findet man nicht die Unsterblichkeit, sondern nur höllische Unendlichkeit." 

KM

Im Wartesaal Zum Grossen Glueck  

ESC damals

Im Wartesaal Zum Großen Glück
Walter Andreas Schwarz -
Im Wartesaal Zum Großen Glück war der erste deutsche Beitrag zum Gran Premio Eurovisione della Canzone Europea (damaliger Name für den Eurovision Song Contest) am 24. Mai 1956 in Lugano. Das Lied stammte von Walter Andreas Schwarz, der das Lied auch als ersten deutschen Beitrag präsentierte 
>>Video

 

KM

 

 

Ulrich Schamoni  

K
U
L
T

F
I
L
M

T
I
P
P

Chapeau Claque  / Film
Die Beichte eines Faulenzers ist ein deutscher Autorenfilm
von Ulrich Schamoni aus dem Jahr 1974.
  • Ulrich Schamoni † 9. März 1998
  • Anna Henkel 18 Jahre, spätere Frau von Herbert Grönemeyer, † 5. November 1998
  • Wolfgang Neuss † 5. Mai 1989, war Kabarettist und Schauspieler
  • Jürgen Barz, Insterburg & Co
  • Rolf Zacher, Schauspieler und Musiker
  • Alix von Buchen
  • Karl Dall, Insterburg & Co.
  • Peter Ehlebracht, Insterburg & Co
  • Ingo Insterburg, Insterburg & Co
  • Erika Skrotzki, Schauspielerin

Ein 33 Jahre alter, lediger "Privatier" lebt zurückgezogen, geht dem Müßiggang und seiner Sammelleidenschaft nach, u.a. der angeblich größten Hasen-Sammlung Europas. 
Haus und Garten verlässt er nicht, Lieferanten geben sich die Klinke in die Hand. Gelegentlich kommen Freunde zu Besuch. Schliesslich zieht die 18-jährige Anna bei ihm ein und verlässt nach einiger Zeit gelangweilt das Haus. Der "Privatier" setzt sein Leben unverändert fort ..  >>Info

   

Abschied von den Fröschen

"Abschied von den Fröschen" erzählt die letzten anderthalb Jahre des schwer an Leukämie erkrankten Filmemachers Ulrich Schamoni. Mit der Videokamera hat er sich selbst gefilmt, das flüchtige Leben dokumentiert, bis einige Tage vor seinem Tod im Jahr 1998. Dabei entstanden 170 Stunden "Filmtagebuch" - ungeschnitten und unbearbeitet. Ulrich Schamoni nutzte zur Erstellung dieses Tagebuchs zwei Kameras, verschiedene Fernbedienungen, einen Panorama-Kamera-Drehteller und ein langes Kabel als Verbindung, so dass die Kamera im Garten die Frösche am Teich aufnehmen konnte, während er vom Haus aus am Monitor alles steuerte: Ideen, Geschichten, Beobachtungen und Phantasien konnten sich frei entwickeln. Er feierte mit seinen Aufnahmen einen Bilderrausch - ein großer, kraftvoller und gleichzeitig sehr poetischer Abschied eines großen Regisseurs. Das Ziel der Dokumentation ist es, dem Filmtagebuch in seiner Chronologie zu folgen und es dem Publikum zugänglich zu machen. An das Leben und Werk von Ulrich Schamoni zu erinnern, aber auch den "Menschen" zu zeigen, der den Herausforderungen seiner tödlichen Krankheit mit einer ungeheuren Stärke, Kreativität und lakonischem Witz begegnete. Verwoben wird das Tagebuch assoziativ mit Ausschnitten aus seinen Spielfilmen "Chapeau Claque", "Es", "Alle Jahre wieder", "Quartett im Bett", "Wir zwei", "Eins", "Hollywood in Deblatschka Pescara" und "Das Traumhaus".

 

>>Ulrich Schamoni – Wikipedia

 

 

KM

 

 

Kottan ermittelt  

Kottan ermittelt  

 

Fernsehserie: Filmkomödie, Kriminalität

Kottan ermittelt ist eine satirische Kriminal-Fernsehserie aus Österreich, die in den Jahren 1976 bis 1983 entstand.

>>Info

>>YouTube + mehr

>>YouTube + mehr

Erstausstrahlung: 1976
Letzte Folge: 6. Dezember 1984

http://de.wikipedia.org/wiki/Kottan_ermittelt 

 

 

 

Pater Leppich

  Doku - History      
   

Pater Leppich 
"Das Maschinengewehr Gottes"

Audio  >> Vorsicht - zum Teil  
heftige Aussagen + drastische Slogans ! 

>>mehr  youtube 

>>http://www.kathtube.de/  >> Vorsicht !

die Rede >> Brasilien 
>> vor dem Spiel / nach dem Spiel
>> Fußball
u.v.a.m.


>>Info  www.spiegel.de

Der cholerische schmalbrüstige Jesuitenprediger
wütete, schrie, beleidigte sein Publikum - 
In Fulda sprach Leppich vor 40.000 Menschen, in Bochum kamen 22.000 Menschen

"Die Brautzeit ist keine Warenprobe" 

 

 

Weisheiten zum Jahreswechsel

"Man nehme 12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein ganzes Jahr reicht. Nun wird jeder Tag einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor. 
Danach füge man drei gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz, ein Körnchen Ironie und Takt. 
Jetzt wird noch alles reichlich und mit viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht empfiehlt sich jetzt noch mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten zu schmücken und serviere es dann täglich mit Heiterkeit und mit einer guten, erquickenden Tasse Tee… "

Catharina Elisabeth »Aja« Goethe (1731 – 1808) die Mutter von Johann Wolfgang v.Goethe

 

 

KM

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  

für die Inhalte sämtlicher Internet-Links sind ausschließlich die Anbieter und Betreiber allein und selbst verantwortlich > Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreuzviertel Dortmund +++ Info & Kultur im City-Bereich Westfalenhalle + Westfalenstadion

Das KREUZVIERTEL-MAGAZIN ist ein Wohnort-Portrait, berichtet über den Stadtteil, seine Geschichte, Kultur und das Alltagsleben

www.kreuzviertel-magazin.de