Stadt
Dortmund

Land

Nordrhein
Westfalen 

   Bund

   EU

 

... in Arbeit ...  Wahlkampf 2017

 

 

Berlin - Dortmund - Überall
Lokal- / politiker glauben, unmündige Bürger zwangsbeglücken zu müssen (forced happiness)
>>Presse / musterhaftes Beispiel

"Die schöne neue Welt einer Politik, die das alles nicht sieht, ist nicht die Welt der Bürger, die in ihr leben müssen."

Probleme  in Dortmund 
Forsa-Chef Manfred Güllner sagt im Interview bei >>Radio-91.2  
 
"es brodelt...im Pulverfass... Unmut... Unzufriedenheit..."

Wahlergebnisse 2014
>>Kreuzviertel und -etwas- drumherum

Schwarz-Grün verliert Mehrheit
in SoWe
To *)
Wechsel in Innenstadt-West ?
>>Presse   

Bloss nicht weiter SO !
weg mit alten Gesichtern
Wechsel in Bezirksvertretung
Ablösung LEIDER erst nach der Hälfte der Amtszeit >>radio912.de   

  *SoWeTo  SouthWestTown

Die repräsentative Forsa-Umfrage beschreibt 
im Auftrag der Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 die politische Stimmung in Dortmund vor der Kommunalwahl 2014

Welche Partei wird mit den Problemen am besten fertig ?
>>keine Partei  / meinen 47 Prozent !

In der Radiosendung am 08. Mai 2014 hinterlassen alle Kandidaten den fatalen Eindruck

Politiker lösen keine Proleme.
Politiker schaffen sie, die Probleme ! 

Und die Parteivölker bejubeln Wahl-Siege: ahnungslose Claqueure *)  im Angesicht des schöngetrunkenen Elends

Wer wundert sich da noch über die steigende Zahl der Nichtwähler -  mit all den Folgen

 

*) Heinrich Heine berichtete 1844 von den Ovationskosten für die Mietenthusiasten neben den Kosten für Lorbeerkränze    

>> EU + Wahl + Politik + Themen >>mehr 

WAHLEN 2014   +++   Kommunalwahlen in NRW + Euro-Wahl  am 25. Mai 2014  +++   Das WAR Ihre Chance für Veränderungen

+++ LINDEMANNSTR. >> die Autobahn für 40-Tonner und Raser >> Wohnwertminderung durch Staub + Lärm im Wohngebiet >> 40-Tonner durchfahren Wohngebiet +++ RASER im Wohngebiet und Schulbereich >> Tempolimit 30 + Schritt-Tempo 7 km/h werden nicht eingehalten >> verharmloste Gefahr und vernachlässigte Kontrollen >> RASER gefährden Schulwege, Kinder, Fußgänger +++ FAHRRAD-HÄUSCHEN >> Nein danke ! ! Wem nützen sie wirklich ? +++ ZUGEPARKTE GEHWEGE >> rücksichtlose Falschparker behindern Fußgänger mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer usw. +++ VINCKEPLATZ >> die ungepflegte Oase >> Rückführung der raumgreifenden Privatisierung >> freie und kostenlose Toilettenbenutzung für Spielplatzbesucher  >> Aufwertung des Gammel-Spielplatzes ohne Hundewiese >>mehr

Wenn nicht : dann können Sie eine andere Partei wählen, oder gründen >>Stadt+Rat ;-))

§ Impressum

  

Vinckeplatz

 
Vinckeplatz    
HundeKlo + Gammel-Spielplatz

Ein Schild regelt eindeutig die Nutzung auf dem Vinckeplatz und weist unmissverständlich darauf hin, dass Hunde keinen Zugang haben und fernzuhalten sind.   Direkt daneben werden Hundehalter mit einer Servicestation zur komfortablen Nutzung des Hundeklos eingeladen. 

Gift  am Vinckeplatz
Warnzettel von Hundehaltern wurden immer wieder entfernt. Nun fürchten sich auch Eltern um die Gesundheit ihrer Kinder. Was nützen Warnschilder, wenn Kinder (noch) nicht lesen können ? >>Presse  >>Presse 13. Februar 2015

Ordnungsamt : "Keine Giftköder gefunden, die Hunde oder Kinder gefährden könnten

KM  fragt : Was soll das heissen ? Sollen die  betroffenen Anwohner das alles frei erfunden haben ?

Und was soll überhaupt die widersprüchliche Beschilderung , wie oben abgebildet ?  Obendrein mit Regeln, an die sich niemand hält...

 

Vinckeplatz - Stinkeplatz

 

! freie und kostenlose Toilettenbenutzung für Spielplatzbesucher
! Rückführung der raumgreifenden Privatisierung
! Aufwertung des Gammel-Spielplatzes ohne Hundewiese

Umgestaltung des Vinckeplatz 
>>Presseartikel vom 16.5. 2015 berichtet über Pläne  

>>Presseartikel vom 27. September 2015

Vinckeplatz Neugestaltung Mai 2017

   11..Mai  2017

Vinckeplatz Neugestaltung / Mai 2017

>>klick zoom

Sonntag, 14.05.2017  können Wähler vor der Entscheidung an der WahlUrne die Verantwortlichen "zur Auskunft zwingen"

Nach jahrelanger Planung und monatelanger Arbeit nun >>DIES (magere + fragliche Resultat) 

Was sehen wir ?
- Gestrüpp entfernt
- neuer Rasen
- ein paar Bänke
- Wege gefestigt
- ein Kunstwerk, als Blickfang

Was halten wir davon ?
- nicht viel !

Aufwand + Kosten 
Wie teuer war das ?

Peter sagt : "Für 200.000 Euro hätten wir das auch und vor allem besser gemacht...!"

Wie teuer war das Kunstwerk, von welchem Künstler ? Was soll es uns mitteilen ?

Resultat : fraglich !
Offensichtlich bleiben Abschnitte unbearbeitet und "schäbbich"

 

Hunde

Besitzer 

Hunde-Klo

>>Debatte

 

 

debatte

Hundehalter + Gegner

Hundegesetz in Berlin

Leinen + Tüten sind Pflicht
Probleme + Lösungen
Meinungen + Vorschläge
Bußgelder von 30 Euro oder mehr
Polizei zur Unterstützung rufen

>>mehr Tagesspiegel Berlin >>Kommentare

>>Gesetz über das Halten + Führen von Hunden in Berlin

 

Kulturkampf 
zwischen Hundehaltern und -hassern ?

Für Loriot war "ein Leben ohne Möpse möglich, aber sinnlos".

Eskaliert der Streit ?

>> Presse / Thema

 

Vinckeplatz  soll umgebaut werden

  • Hundeklo bleibt erhalten
  • Kinder dürfen - auch - da spielen
  • Keine Lösung für unentgeltliche    Toilettenbenutzung
  • keine Abkehr von raumgreifender Privatisierung
  • Hoffnung auf Einsicht + Vernunft  der Bürger (bleibt eine Illusion !) widersprüchliche Beschilderung , mit ...
  • Regeln, an die sich niemand hält...

Es bleibt also alles wie es ist
bis auf etwas Deko

Kinder dürfen - auch - weiterhin im Hundeklo spielen

Das Geld könnte man sich sparen

 

 

WECHSEL der Bezirksvertretung Dortmund-West -
CHANCE für Problemlösungen ?
>>mehr

Eine >andere Partei wählen, oder gründen ? 
z.B. die >Kulturpartei !

 

 

SPD - Dortmund sperrt kritische Zuschriften :
"Diese Person erhält aktuell keine Nachrichten von dir"
https://web.facebook.com/messages/spddortmund#

September 2016

Dirty-DO-Town     

Dirty-DO-Town

 

Januar - Juni 2016

Juli 2016 -  bis ... ?

Container am Vinckeplatz ohne zeitnahe Entsorgung 

Verschmutzung im Wohngebiet
Nicht nur hier am Vinckeplatz neben dem Kinderspielplatz...  

Der Müll liegt zunehmend auch an diversen anderen Stellen über längere Zeiträume auf den Bürgersteigen

Dirty-DO-Town
Party + und Picknick im Müll
Leute, die sich nicht einmal die Mühe machten, den Müll wenigstens neben die Mülltonnen zu stellen
>> Kultur vom Feinsten  ;-(((

>>Foto >>Westpark , Mai 2016  © RN >>Foto >>Foto

Westpark Anwohner streiten gegen Park-Nutzer 

 Westpark: Anwohner streiten gegen Park-Nutzer
>>Verschmutzung + Lärm werden von Stadtvertretern heruntergespielt  >>Presse 9. September 2016 

Stadtamt befürchtet Umweltschäden und Gefährdung des Baumbestandes  >>Kommentare © RN

Westpark in den regionalen Medien; Bild 13.09.2016

Probleme im Kreuzviertel
Anwohner: Sonnenplatz wird zum Schandfleck

Oliver Volmerich, 09.08.2017

>>Presse / WR+RN  

"ratlose + hilflose Politiker"

 

 

 

Auch Lärm ist Umweltverschmutzung

Dirty-DO-Town

Anwohner sind genervt
durch die Politik der "Zwangsbeglücker
Ärger durch Lärmbelästigung - rund um die Uhr 

Bezirksvertretung verweigert generelles Tempolimit 30 kmh 
im KREUZviertel und auf den Schulwegen

Freie Fahrt für Autoverkehr 
Fußgänger werden an Ampel durch Knopfdruck zu Bettlern

>>Debatte / WAZ 2015
Klicksignale zu laut für die Anwohner >>Debatte / RN laut tickende Ampel 11.02.2015

>> Die lautesten Straßen im KREUZviertel

 
Wird der
Westpark  Parkplatz 
+ Abstellraum für Autos
?

>>klick 18.09.2016

schon wieder eine 

geniale Idee

der Bezirksvertretung Dortmund-West  ?

 

  08.08.2017

Dirty-DO-Town > Müll und Lärm im Westpark
von unqualifizierter Politik nicht ernst genommen

 "Ernüchterung im Kampf gegen Müll und Lärm im Westpark"

>>Presse / WR + RN  Oliver Volmerich, 08.08.2017 

"Müllprobleme - gibt es in vielen Bereichen der Stadt... 
Anwohner haben den Kampf gegen Müll und Lärm im Westpark aufgegeben. ... Versuche etwas zu ändern, blieben erfolglos..
"

"Wir haben den Runden Tisch als Chance des Miteinanders gesehen", erklärt Anwohnerin ...  Doch man fühle sich vor allem ... "von der Politik nicht richtig ernst genommen... WC-Benutzung kostet 50 Cent..."

>>Lösung der Probleme

Bezirksvertretung Dortmund-West   

>> in Arbeit

WECHSEL der Bezirksvertretung Dortmund-West wäre CHANCE für Problemlösungen

WECHSEL der Bezirksvertretung Dortmund-West -
CHANCE
für Problemlösungen ?

Wer kann das machen ? Dabei stellt sich die 
Frage der Qualifikation der Bezirksvertretung
SoWeTo *

Wechsel der >Bezirksvertretung 
spätestens nach den nächsten >Wahlen 
?

 

 

September 2016

SPD - Dortmund sperrt kritische Zuschriften :
"Diese Person erhält aktuell keine Nachrichten von dir"

https://web.facebook.com/messages/spddortmund#

 

 

 

Wechsel der >>Bezirksvertretung SoWeTo *
Ablösung LEIDER erst nach der Hälfte der Amtszeit >>radio912.de

Eine >andere Partei wählen, oder gründen ? 
z.B. die > Kulturpartei !

 

 *SoWeTo  SouthWestTown  / Dortmund Süd-West

 

 

Schulweg Sperrgebiet  

Zoff im >> Kreuzviertel

Rotlicht-Alarm am > Südwestfriedhof 
WohnungsProstitution in Dortmund

Schulweg  im Sperrgebiet / oder nicht ? 

Der Sperrbezirk endet derzeit an der U-Stadtbahnhaltestelle >Kreuzstraße , und da -am Friedhof- ist auch der >Spielplatz !

>>Presse RN , 07.09.2016

   22.September 2016

Anwohner melden sich zu Wort
+ protestieren


Anwohner + Lehrer : 
"Drei Betriebe im Stile eines Bordells"
Lehrer : 
"Haus liegt nur wenige Minuten von vier Schulen entfernt"
Eltern :
"Städtebaulicher Schandfleck"

Presse >> WAZ Dortmund + Presse RN 22.September 2016

   7. Oktober 2016 >>Presse RN 

Anwohner drohen mit Klage gegen Stadtverwaltung

Konflikt schaukelt sich hoch +++ Anwohner kündigt an : "wir werden vor das Verwaltungsgericht ziehen“ +++ „offensichtlich, dass in dem Hochhaus gewerbsmäßig organisierte Strukturen herrschen.“  +++  klar erkennbar, dass es eben nicht um eine Einzelperson gehe  +++  Bezirksvertretung sieht im „Nein“ der Verwaltung „vorauseilenden Gehorsam“ +++

... bewusstes passives Verhalten kann auch als Faulheit angesehen werden ... Untätigkeit kann auch eine Art von Faulheit sein, um sich Arbeit zu ersparen... was würde sich die Stadt im Falle eines Antrags eigentlich vergeben?

   4. November 2016  >>Presse RN

Skandal  -
Prostitution bleibt erlaubt 
>>Presse RN



In unzähligen anderen Fällen entwickelt genau diese Stadtverwaltung gewaltige Energien mit hoher Kreativität, um Bagatellen gegen Bürger zu verfolgen

 

makaberer Doppelsinn :

"abgestellte...werden kostenpflichtig abgeschleppt..."
 >> Foto

 

 

 

WECHSEL der Bezirksvertretung Dortmund-West -
CHANCE für Problemlösungen ?
>>mehr

Eine >andere Partei wählen, oder gründen ? 
z.B. die > Kulturpartei !

§ Impressum

 

Übergange ohne Licht

 
Autofahrer übersehen Fußgänger an Ampeln ohne Licht

HIER an der Lindemannstrasse hat sich ein Unfall ereignet, bei dem ein Schüler schwer verletzt wurde. Der Schüler wurde von einem PKW angefahren, als er die Strasse überquerte, und zwar bei "GRÜN" >>Presse
Ein ähnlicher Unfall hatte sich wenige Tage zuvor an der Möllerbrücke ereignet, als ein Fußgänger mitten auf der Strasse von einem abbiegenden weißen PKW aus Siegen angefahren wurde. So wie auch der Schüler überquerte er bei GRÜN die Strasse.
Passanten haben darüber diskutiert und bemängeln, dass über Ampelanlagen und Übergangen gar keine Straßenbeleuchtung zu finden ist. Das kann der Grund dafür sein, dass Fußgänger bei Dämmerung schlecht oder gar nicht zu sehen sind  >>Foto

 

 

 

    Falschparker  im KREUZviertel
Leider sind täglich irgendwo im KREUZviertel solche Behinderungen zu finden. Fußganger müssen auf die Straße ausweichen und Kinder sind durch Autoverkehr gefährdet.
 

Ein tägliches Ärgernis :

zugeparkte Bürgersteige

behindern + gefährden

Fußgänger, Kinder, Mütter mit Kinderwagen, Behinderte, Rollstuhlfahrer usw.

>>mehr

Parkprobleme im Dortmunder Kreuzviertel

>>Lokalzeit aus Dortmund | 17.08.2016 | 02:36 Min. | Verfügbar bis 17.08.2017 | WDR

"Die Parkplätze im Dortmunder Kreuzviertel sind rar. Inzwischen schreiben nicht nur die Politessen Falschparker auf ....."

P
R
O
T
E
S
T
Gefahr + Zustände werden verharmlost 
Dortmunder fordern von Polizei und Ordnungsamt  mehr Aktivität und kritisieren fehlende Tempo-Kontrollen in 30-Zonen, Wohngebieten und Schulbereichen >>Presse
Kindergruppe will Verkehrsberuhigung >>weiter + Video

Bezirksvertretung 

 

Bezirksvertretung 
verweigert generelles Tempolimit
30 kmh 
im KREUZviertel und auf den Schulwegen :

    “ Bisher ist doch noch nichts passiert “ 

Damit werden Unfälle mit Kindern in Kauf genommen

WECHSEL der Bezirksvertretung Dortmund-West -
CHANCE für Problemlösungen ?
>>mehr

Eine >andere Partei wählen, oder gründen ? 
z.B. die > Kulturpartei !

 

   

Kindergruppe will Verkehrsberuhigung

Am Dienstag, 24.11.2009
demonstrierte die Kindergruppe der Naturfreunde  in der Arneckestraße mit einer

Aktion zur
Verkehrsberuhigung

Kinder der Gruppe nahmen die Arneckestraße in Beschlag und erinnerten

mit Flugblättern und Schildern

daran, dass es sich hierbei um eine Spielstraße handelt.

Die Kinder hoffen...

auf gute Nachbarschaft und Lernfähigkeit der Autofahrer.

"Langsam fahren - wir spielen hier !  Die Arneckestraße ist eine Spielstraße !"

"Leider machen Kinder und Anwohner ganz andere Erfahrungen"

"Tempo 59 - trotz unterbrochener Straßenführung - ist an der Tagesordnung, aufgebrachte Autofahrer, die Kinder zurück auf den Bürgersteig hupen keine Seltenheit, von einer Missachtung der Kinderrechte auf der Straße einmal ganz zu schweigen".

"Unser Viertel ist trotz verkehrsberuhigter Zonen zu einem >Autoviertel< mutiert, in dem Kinder keinen Platz haben, trotz Spielstraße !"

Das teilt Matthias Röben, Bildungsreferent der NRW - 
Naturfreundejugend der Presse am 23.11.09 mit.

   

 

Damit ist eigentlich schon alles gesagt, denn für verkehrsberuhigte Straßen gelten eindeutige Regeln, nicht zu letzt zum Schutze und aus Rücksichtnahme für die Kinder.

Die Kinder fordern :

  • "Fahren Sie Schritttempo in der verkehrsberuhigten Zone !"

  • "Schimpfen Sie nicht über uns, sondern freuen sich, wenn die Spielstraße auch zum Fußballspielen genutzt wird ! "  

  • "Unser Viertel gehört auch uns und nicht nur den Autos !" 

§ Impressum

 

Ampel frau 

statt 

Ampel mann

 

Chapeau ! 

Brilliant, einen größeren Spiegel kann man dem Unsinn der Stadtpolitik nicht vorhalten !

Realsatire vom Feinsten

Frau mit Hut in Hosen
Ampelfrau – mit Hose statt Rock
moderne Ampelfrau ohne Zöpfe

Ampelfrau 
Ampelmann
Mannomann

Nach Ampelmann + Ampelfrau
Jetzt auch noch >> DAS
 

 SchüppenFrau

Spott + ShitStorm
Die ganze Welt lacht über die ganzjährigen Narren in der Dortmunder Lokal-Politik
>>Presse / WELT

Das Ampelmännchen tanzt
in Portugals Hauptstadt während der Rotphase. Gesteuert wird die Figur von menschlichen Vortänzern

Mehr zum Thema
GenderWahn tyrannisiert Studenten
Kommentar Humboldt-Uni Berlin

    29.01.2015

Stadtverwaltung stoppt Irrsinn 
Vorhaben und Pläne abgelehnt
Keine Ampelfrauen für Dortmund
>>Ruhr Nachrichten 28. Januar 2015 >>Ruhr Nachrichten  >>Leserbrief Ruhr Nachrichten

"Wer keinen anderen Sinn in seinem Bezirksvertreteramt sieht, als die Verwaltung mit solchen Lappalien zu beschäftigen, der/die/das sollte mal über eine andere Freizeitbeschäftigung als Lokalpolitik nachdenken." RN Leserbrief

 

Ampelfrau statt Ampelmann  

 

Ampelfrau statt Ampelmann
die Aktion kassiert jedenfalls eine Menge Spott +  Hohn

HIER zunächst zur Einstimmung ein 

SPIEGEL-Video  >>YouTube

Berlin - Dortmund - Überall

Es ist immer nur eine Frage der Zeit, wann Blödsinn auch die Dortmunder Stadtgrenzen erreicht und von ziemlich peinlichen Hobby-Politikern übernommen wird...

An dieser Stelle wechseln wir aber besser zur 

>>SATIRE  ( demnächst ) absurde Pläne der Stadtpolitik >>mehr

Spott ShitStorm Dortmunder Lokal-Politik

 

Spott + ShitStorm
Die ganze Welt lacht über die ganzjährigen Narren in der Dortmunder Lokal-Politik
Die z.T. peinlichen Figuren in der Stadtpolitik schaden dem Niveau und Image und werden zunehmend von den Bürgern nicht für voll genommen. Schlimme Beispiele dafür gibt es in der Bezirksvertretung DO-West, wo bereits seit Jahren Bürger-Begegnungen mit exzentrischen  "Selbstdarstellern" nur noch Kopfschütteln und Entsetzen auslösen. Und dann stellt sich auch noch die Frage nach der Qualifikation (!)  WER wählt solche Leute ?

 

Ampeln mit WERBUNG
Die Idee + Lösung für leere Stadtkassen

 

Die Ampeln sind wieder da !
Nach Beschwerden und Elternprotesten ist die Ampelanlage im Neuen Gaben /Ecke Große Heimstraße wieder eingeschaltet worden >>mehr /Thema

>> Welt >> WAZ Kommentare >> RN Kommentare + RN Abstimmung Ergebnis  >> Ampelfrau Wiki

 

 

§ Impressum

 

 

   " Kein Freund - der Baum !! "

 So oder ähnlich müsste Alexandra oder Reinhard Mey die Lieder umtexten, wenn es darum geht, einen Verwaltungsvorgang in BERLIN zu beschreiben.

Ein Autofahrer parkt seinen Wagen unter einem Baum. Dafür wird er bestraft...  !!

Wir können die Stadt Dortmund nur loben, dass sie sowas -noch- nicht auch in Dortmund macht. Oder haben wir jetzt etwa schlafende Hunde geweckt ? Schliesslich geht es hier um echt viel Geld.

Aber wahrscheinlich ist die Dortmunder Stadtverwaltung bisher nur noch nicht auf diese Idee gekommen, Bürger derart schräg abzukassieren ?  

Es ist ja grundsätzlich richtig, wenn man den Naturschutz beachtet und sich an Gesetze hält.

Hier aber kennt niemand ein solches § Gesetz, wonach man nicht unter einem Baum, d.h. unter einer Baumkrone parken darf. Es stehen dort auch keine Schilder. Und in der Fahrschule hat man den Schülern auch nichts davon erzählt.

Auch im Kreuviertel parken viele Autos auf einer Baumwurzel. 

Welch ein lohnendes Geschäft ?

Also : jetzt aber ran an die §§ Paragraphen und Briefe drucken

          " Ich verwarne Ihnen ! "

Oder - einfach den beiliegende §§ Musterbrief verwenden

 

Fortsetzung folgt  ;-))

 

 

 

Autofahrer parkt Wagen unter Baum   

 

 

 

KM - Musterbrief // 

Kopie / Verwarnung / Bezirksamt BERLIN  

§ 56 Absatz 1 20 Naturschutzgesetz BERLIN

 

Auch im Kreuviertel
parken viele Autos
unter Bäumen + auf einer Baumwurzel

 

Auch im Kreuviertel

parken viele Autos

auf einer Baumwurzel

 

 

DAS auch noch  ?

Kommt nach Ampelfrau jetzt ...

MAUT 

  im Kreuzviertel ?

 
Baustellen 
Sperrungen + Behinderungen 

Ein Einzelfall ?

Ein Bürgersteig wird gesperrt und eine Baustelle eingerichtet. Dann wird gebuddelt und es passiert nichts mehr. Tagelang blicken Anwohner in ein Loch. Parkplätze für Autos fehlen. Möglicherweise liegt das alles auch an Planungen Terminabsprachen und Koordination der Baumassnahmen ? Ein Geschäft in Dortmund hat wegen ausbleibender Kundschaft geschlossen >>Presse 

 
Zuzutrauen wäre das dieser >>Bezirksvertretung

 

>> Süddeutsche Zeitung

 

§ Impressum

 

Radschnellweg durchs Kreuzviertel

 

Radschnellweg mitten durchs Kreuzviertel


  06.06.2017 >>Presse WR,  siehe unten...

NEIN  !!  + andere Kommentare

  • Radschnellweg Ruhr soll im Kreuzviertel über die Straße “Neuer Graben“ führen ;-((
    >>Kommentar
    im KM,30.09.2015

Passend zu  div. anderen Plänen ist da auch das absurde Vorhaben, einen  Fahrradschnellweg   durch die Wohngebiete zu bauen :  eine fragwürdige Ideologie zu Lasten der Fußgänger mit Finanzierung aus Steuermitteln  +  verdeckten Querfinanzierungen
>>
Presse + Video >>Presse 30.09.2015
>>Kommentare  >>Kommentare

Mit Verlaub : 

was ist das (wieder) für ein 

BLÖDSINN    ,-((

Es gibt in der Sonnenstraße nicht einmal einen ordentlichen Gehweg !   In gesetzlicher Hinsicht muß ein Gehweg Anforderungen erfüllen, die zum Beispiel in der Sonnenstrasse wohl kaum erfüllt werden

Weder Hier noch sonstwo 
im Kreuzviertel

ist zusätzlich Platz für Radfahrer  mit denen es schon jetzt immer wieder Ärger gibt.  Und ebenso mit den Fahrradhäuschen

ordentliche Gehwege, die (gesetzliche) Anforderungen erfüllen, gibt es im Kreuzviertel kaum !

Leider sind täglich irgendwo im KREUZviertel Behinderungen zu finden. Fußganger müssen auf die Straße ausweichen und Kinder sind durch Autofahrer gefährdet>>mehr

 

Autofahrer
+ Radfahrer
verdrängen
Fußgänger

fast täglich kommt es zu Konflikten

Radschnellweg NEIN danke !

 

Fahrradfahrer zusammengeprallt - 
2 Schwerverletzte

Ein Fahrradfahrer fuhr in die entgegengesetzte nicht zulässige Richtung, obwohl gemäß Beschilderung nur in eine Richtung gefahren werden darf   >>Presse RN

Radfahrer
+ Autofahrer
gefährden 
Fußgänger

fast täglich kommt es zu Konflikten

  17. September 2015

Der Straßenkampf + Krieg zwischen Auto- und Radfahrern 
>>Presse  
ZEIT Online

?  Finanzierung aus Steuermitteln
verdeckte Querfinanzierung
z.B. Fahrpreiserhöhung bei Bus + Bahn im VRR-Nahverkehr

184 Millionen Euro
würde das fanatische Projekt "Radschnellweg Ruhr" kosten
Der Bochumer Abschnitt würde die Stadt 28 Millionen Euro kosten.  >>Presse / WAZ  / DerWesten

Anspruch und Wirklichkeit
>>Radio 91.2

Presse militante aggressive Radfahrer 
    + Aktivisten mit missionarischem Eifer

Der Straßenkampf + Krieg zwischen Auto- und Radfahrern 
>>Presse  17.09.2015

Story  / aggressiver Fahrradfahrer  

Rekordverdächtige >>Parkplatzsuche

In gesetzlicher Hinsicht muß ein Gehweg Anforderungen erfüllen

Das Begegnen 2er Fußgänger, auch mit Regenschirmen, muss möglich sein. Zwei sich begegnende Fußgänger müssen genügend Abstand zwischen sich haben. auch mit  Gepäckstück, Tasche oder dergleichen.   Ein Überholen langsamer Personen, die zum Beispiel nur schlendern, muss möglich sein. Fußgänger sind als Paar oder größere Gruppe unterwegs. Es muss ein Abstand zur Hauswand und ein. Sicherheitsabstand zur Fahrbahn gewährleistet werden.  Mit dem Fahrrad fahrende Kinder  dürfen nicht zur Gefährdung werden.  
 

Gehwege ?

in der Sonnenstraße

Zur Nutzbarkeit der Gehwege gehört besonders auch die Berücksichtigung mobilitätsbehinderter Personen. Um die Barrierefreiheit zu gewährleisten, muss das Begegnen von 2 Rollstuhlfahrern möglich sein.  Zunehmend wichtig wird auch das altengerechte Bauen. Personen mit Rollatoren sollten auch aneinander vorbeikommen.   Zur Nutzbarkeit gehört auch die Möglichkeit des Begegnens 2er Personen mit Kinderwagen.  Gehwege haben auch soziale Funktionen wie Aufenthalt. Hierfür muss auch der entsprechende Platz vorhanden sein.

§  Ein Gehweg ist ein Gehweg...
auch wenn er gar kein Gehweg ist !  Bekloppt ?  JA - aber   Realität, und zwar in der Sonnenstraße !  >>weiter

 

Radschnellweg 31.05.2016   

 

  • Radschnellweg Ruhr soll im Kreuzviertel über die Straße Neuer Graben führen ;-((
    >>Debatte >>Kommentar im KM 
  • SO reden >> ParteiSoldaten,
    die NICHT wiedergewählt werden wollen ("wir zieh ́n das durch" ) und handeln gegen Bürger + Geschäftsleute + Anwohner
    >> Goodbye Partei !! 

>>WDR Video 27.05.2016 Radschnellweg  >> Online  verfügbar bis 03.06.2016 © WDR

Dortmund: gar nicht fahrradfreundlich
der >>Abspann bei Radio 91.2 > Martin Busch fährt selbst oft mit dem Fahrrad  ...kann das nur bestätigen: 08. April 2017 >Audio anklicken !

   

Lokalpresse speichelt : gefällige Berichtersattung für Partei-Soldaten + Zwangsbeglücker (die auch heißes Wasser auf Vorrat einfrieren)

"Beifall bei Bürgerinfo,,, RS1Radschnellweg soll mitten durchs Kreuzviertel führen ...  es gab überwiegend Beifall...". >>RN-Artikel 31.05.2016  Der gleiche Text wird von der >>WAZ / WR  gegen Bezahlung (auftragsgemäß) übernommen !

Das nennen wir dann 
"gelenktes Meinungsmonopol"
>>mehr

Lokalpresse liefert abweichende Berichterstattung kaum Übereistimmung mit Realität + tatsächlichen Verhältnissen...

Vergleiche mit :

>>WDR Video Radschnellweg 31.05.2016 
Online verfügbar bis 07.06.2016 © WDR

  06.06.2017 - 18:38 Uhr

>> Radschnellweg Ruhr soll im Kreuzviertel über die Grosse Heimstr + Sonnenstr führen  >>  Umwandlung-en  in Fahrradstraße-n  >>  Parkplätze in zweiter Reihe werden geopfert... 

"Unqualifizierte Fanatiker sollten aus Politik + Stadtrat verschwinden !"  (Leserbrief KM)

>>Presse WR 06.06.2017

 

 

 

Radschnellweg Ruhr 
soll im Kreuzviertel über die Straße “Neuer Graben“ führen 
>>Debatte >>Kommentar im KM

 

 

Das nennen wir dann 
"gelenktes Meinungsmonopol"
>>mehr

 

Fahrradweg Bushalte  

September 2017 >  DO-Brünninghausen

Ein Ort - ein Beispiel für geplante Dummheit
vielerorts im Stadtgebiet 

Hier kommt gleich > Herr... ? * und fährt den Wartenden an der Bushaltestelle Brünninghausen mit Geschrei : "Weg da !"  fast in die Beine. 

Das passiert fast täglich hier und sonstwo. Verursacht durch dumme Planung. Die Fotos erübrigen weitere Erklärungen.

  • GENAU hinkucken + dann erkennen, dass die Radfahrer in die 2 Wartebereiche hineinfahren !! 

Die Forderung, dem Radfahrer auf dem Gehweg Platz zu machen ist (bei dargestellter konkreter Situation) > abwegig und > vor Ort gesehen > möglicherweise § rechtswidrig 

  • Story  / aggressiver Fahrradfahrer  + Angriff auf Geldtransporter

klick zoom

* gewählte  Bezeichnung für Problemleute , die aus Erfahrung auffällig oft dafür in Frage kommen  (nicht alle, aber viele !)   > Sie rasen mit dem Fahrrad > über Bürgersteige oder über den Wochenmarkt usw.   Siehe auch  >>Story

 

ZOFF an der Westfalenhalle Junii 2016    

 

WIEDER - Ärger bei "Hungerfest" :

> Südstadt - Nordstadt - egal wo - überall (!)

Anwohner beschweren sich über "Festi Ramazan"
Peter Bandermann
Presse >> RN + WR , 20.06.2017 - 10:08 Uhr

WIEDER (!)

Ärger an der Westfalenhalle

ZOFF mit Kreuzviertel-Anwohnern

KM schreibt an OB Ullrich Sierau 
Herr Sierau, bitte tun Sie was !!! 
>>mehr / KM-Bericht 10.07.2015, PDF

 

 

Hungerfest an der Westfalenhalle 2015 /16 

NEIN zu "religiösen Werbeveranstaltungen" (!)

>> mehr noch 

Anlässlich der Berichterstattung in der >>Lokalpresse 2016
wiederholen wir unseren PROTEST (!)

und weisen  auf (wieder zu erwartenden) ZOFF mit Kreuzviertel-Anwohnern hin, 

die (wieder) in div. Weise belästigt werden 
und denen  - mit Gewalt -  und/oder Geldforderungen 

der Weg versperrt wird  :

  • Freibad
  • PhysioTherapie
  • Schrebergärten 
  • Stadion
  • Sporthalle 
  • Schulen / Max Planck + Brünninghausen
  • Bolmke Grünanlage

Die Stadt ist abermals aufgefordert (!) :

solche Veranstaltungen zu verhindern (!)
und sich von solchen aufdringlichen "religiösen Werbeveranstaltungen"
zu distanzieren... (!)

>>mehr / KM-Bericht 10.07.2015, PDF

-KM-  geht da mal kucken !

 

  Presse >> RN + WR , 20.06.2017, Peter Bandermann

WIEDER Ärger > Südstadt - Nordstadt - egal wo - überall

Anwohner beschweren sich über "Festi Ramazan"
Presse >> RN + WR  20.06.2017

"Das hier ist einfach nur die Hölle"

WIEDER - Ärger bei "Hungerfest"
> Südstadt > Nordstadt > egal wo > überall...
Beschwerden der Anwohner wg. 


Belästigungen, Lärm, aggressive Rücksichtslosigkeit, blockierte Verkehrswege, Motorenlärm, Hupkonzerte...

"zivilisations- und bildungsfernes Verhalten"

STADT  ignoriert
verharmlost
 - wieder
 - wieder
POLIZEI schönt
"kuscht"
- wieder
- wieder

>> UPDATE  20.06.2017

Die Stadt ist abermals aufgefordert (!) :

solche Veranstaltungen zu verhindern (!)
und sich von solchen aufdringlichen "religiösen Werbeveranstaltungen"
zu distanzieren... (!)

Anwohner fordern :

Keine Zukunft + Wiederholung

...in der Südstadt und im Bereich Kreuzviertel, Westfalenhallen... (!)

 


 

 

>>KM-Bericht 10.07.2015, PDF

 

KM-  geht da mal kucken !

"...Der Veranstalter weist darauf hin, dass ... der Durchgang vom Max-Ophüls-Platz zur Strobelallee und umgekehrt nicht passierbar ist. Eine Umleitung sei ausgeschildert....>>Lokalpresse

  • Presse >> Sperre sorgt für Heimweg mit Hindernissen
  • Presse >> Anwohner an der Westfalenhalle wollen laute Events verhindern... Lärm bis 3 Uhr

"...Der Streit geht weiter...Die Anwohner fordern in einem Schreiben an die Stadt "keine weiteren Genehmigungen, insbesondere keine Ausnahmegenehmigungen ...."
Damit ist das Thema Lärm noch nicht vom Tisch...". >>
Presse

§ Grundgesetz  Artikel 4  
schützt
-auch- 
vor religiöser Belästigung !

Video Religion ist Privatsache

 

 

 

 

 


 

Protest gegen Lizenz für Auto Parkplatz

 

   

 

PROTEST
gegen Lizenz für Auto-Parkplätze

Die Stadt Dortmund plant im Jahr 2014 die Einrichtung von Bewohnerparkgebieten in den sog. "Vierteln" :
Hainallee + Markgrafenstraße + Kreuzviertel
"Auch wer selbst kein Auto hat, wird betroffen werden... privater Besuch (mit Auto), Pflege und Unterstützung...."
Der Protest lässt nicht lange auf sich warten.   Die Betroffenen starten eine Kampagne gegen die Pläne der Stadt und verteilen Flugblätter.  In der Presse und in einem Video äußern sich bereits empörte Bürger und Geschäftsleute wie z.B. Hotel Drees und Blumen Kerstng  >>Debatte + Meinungen in der Presse 
>>Aktuell      >>Aktuell   06. Mai 2014  Nach Protesten auf Eis   ? Bis ? Anfang 2015 ?

 

 

 

>>Presse militante aggressive Radfahrer

Rekordverdächtige >>Parkplatzsuche  

>>Kommunalwahl 2014

 

Diskussion in >>BERLIN  autofreier Ku´damm >>Meinungen

 

Museum am Ostwall retten !

 


  Museum am Ostwall retten !
Am 10. April 2014 werden Rats-Politiker über Verkauf + Abriss entscheiden.  Als Wähler können Sie das verhindern

KM  meint :

  • Die Rats-Sitzung muss öffentlich sein (und nicht geheim !).
  • Der Rat soll namentlich abstimmen.

So könnten dann die Protest-Bürger die Politiker bei der Kommunalwahl 2014 abstrafen

Wir fragen : 

Warum eigentlich  wird so ein Filet-Stück für nur 1,9 Mio. Euro verschachert ?  Ging nicht auch die Pracht-Immobilie an der Lindemannstrasse als Schnäppchen über den Tisch ? Wer kontrolliert solche Geschäfte ?

>>Presse-Medien / Lokalkompass, 24.3.2014
>>
Presse-Medien / WAZ + WR  20.03.2014
>>WDR Lokalzeit vom 18.03.2014
>>Presse-Medien / WAZ + WR  13.03.2014
>>Presse-Medien / RN + Kommentare

 

ERHALT
des Ostwall-Museums
ist alternativlos !

 

Abriss - "Sünde + absurd"
- Tatort-Kommissar Jörg Hartmann
- Berliner Architekt Jan Kleihues
und viele andere >>mehr

Museum Ostwall bleibt erhalten

>>Presse-Medien, 11. Dezember 2014

Rote Erde

Wird "WeltKulturErbe"  
Rote Erde verschachert ?

Das altehrwürdigen Stadion Rote Erde neben dem Westfalenstadion soll verkauft  werden ? 
Eigentümer des Stadions ist die Stadt Dortmund. Für das 1926 erbaute und mittlerweile sanierungsbedürftige Stadion will der BVB allerdings "keine Unsummen zahlen". Der BVB will (!) NUR (!) "einen fairen Preis zahlen" (!) und "keine Unsummen zahlen" (!) Werden andere verdrängt oder abkassiert ? 
>>Presse >>Presse 

 

Hier an dieser Stelle sollte der Leser einmal zwischen den Zeilen nachdenken (!)

 

Hat überhaupt der BVB bisher genug bezahlt für die Nutzungen bei Spielen ? Soll möglicherweise durch ein Schnäppchen-Verkauf das Stadion für beliebige kommerzielle Zwecke als "Geldfabrik" freigegeben werden ? Und der gemeine Bürger bleibt aussen vor ? Soll der steuerzahlende Bürger wieder für den Kommerz weichen ? Oder für seine eigene Freizeitstätte um Einlass betteln und Miete zahlen ? Wann wird das Volksbad verschachert ? Wann folgt die Bolmke ? Das Luftbad ist bereits weg. Ebenso ein Schrebergarten. Wann wird der Westpark ein Parkplatz ?

stehen Bürger bei Erhalt und Bewahrung kultureller Werte in Dortmund zu oft hilflos oder passiv im Abseits ? Oder fehlt dafür sogar das Bewusstsein ?

Das Ostwall-Museeum lässt grüssen >>mehr

   Dezember 2015

Vorläufig ?

Das Stadion Rote Erde bleibt Eigentum der Stadt Dortmund.
Kein BVB-Kaufinteresse mehr...
>>Lokalpresse

 

§ Impressum

 

verschachert ?

 

 

 

 

Dezember 2015

Vorläufig ?

Das Stadion Rote Erde bleibt Eigentum der Stadt Dortmund.
Kein BVB-Kaufinteresse mehr...
>>Lokalpresse

Bundeskartellamt stoppt 

PRESSE

+ Meinungsmonopol  in  Dortmund 

Bundeskartellamt  stoppt

die Übernahme der Zeitungen
im Dortmunder Raum durch die Ruhr-Nachrichten

>>Handelsblatt  25.07.2014 

>>Bundeskartellamt  25.07.2014

 

  Juli 2017

 

  Ruhr Nachrichten 
geben DO-
Zentralredaktion auf...
> DJV kritisiert: "Rückschlag für die Meinungsvielfalt"
> Fortschreitendes Zombie-Zeitungs-Modell

 Juli 2017 >>mehr

Das Modell der „Zombie-Zeitungen“, 
der Zeitungen ohne eigene Lokalredaktion, 
diene nur dazu, Verbreitungsgebiete zu bereinigen...

>> WDR - Bericht  12.07.2017
>> Westfalen Heute  14.07.17

 

Januar 2013

  WAZ schließt "Westfälische Rundschau"-Redaktion   Der DJV hat die Entlassung der Redaktion scharf kritisiert.>> DJV >>Aktion   >>mehr

" Das Modell der “Zombie-Zeitungen“ ist gescheitert 

Der Journalistengewerkschaft ist erleichtert.

Das Modell der „Zombie-Zeitungen“, der Zeitungen ohne eigene Lokalredaktion, diene nur dazu, Verbreitungsgebiete zu bereinigen, 

erklärte der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands in Nordrhein-Westfalen"

Medienlandschaft Dortmund  
PRESSE + Meinungsmonopol
>>mehr KM

 

 

 

 

 

 

 

 

>>mehr

 

 

Medienlandschaft Dortmund 
PRESSE + Meinungsmonopol
>>mehr KM

 

 

 

 

 

 

§ Impressum

§ Impressum

   

 

 

Das Kreuzviertel
Die Liste der Baudenkmale
Disneyland - Mythos oder Wirklichkeit ?

im Stadtbezirk Dortmund-Innenstadt-West // Stand: Oktober 2008

Die hier aufgeführte KKM-Liste der denkmalgeschützten Bauwerke ist möglicherweie nicht vollständig. Angegebene oder fehlende Gebäude befinden sich möglicherweise im Grenzgebiet zum KREUZviertel oder gehören zu benachbarten Wohnvierteln.

>>Liste

Baudenkmale im KREUZviertel

 

 

 

Das Kreuzviertel
Disneyland - Mythos oder Wirklichkeit ?

>>mehr

 

Partytouristen in Kreuzberg

Partytouristen

 
Erst gestern noch ein Thema im DO -Kreuzviertel

heute schon ein Problem in BERLIN

>>Presse 
    + Kommentare

  Partytouristen in Kreuzberg 

Bezirk verhängt Kneipen-Stopp um “Ballermannisierung“ des Kiezes zu verhindern.

 

Was hat das mit dem DO-Kreuzviertel zu tun ?

 

Das Kreuzviertel
Disneyland -
Mythos oder Wirklichkeit
?

>>mehr

 

 

 

Auto + Wohnen + Verkehr 

Die lautesten Straßen in Dortmund sind auch
im KREUZviertel 

 

Die lautesten Straßen im KREUZviertel  

Die lautesten Straßen im KREUZviertel

 

Lindemannstraße Stufe 1 (rot
Kreuzstraße, Hohe Straße bis Vinckeplatz Stufe 1 (rot
Wittekindstraße, Kreuzstraße bis Lindemannstraße Stufe 1 (rot

 

Höchste Lärmbelastung
mit einem Pegel von mehr als 
70 dB(A) am Tag
und mehr als 
60 dB(A) in der Nacht 

Maßnahmen  u.a.
- Verkehrs- Verlagerung
- lärmmindernder Asphalt 
- LKW-Fahrverbote
- Tempolimit 30 

 

Ruhr Nachrichten / Karte / Lärmaktionsplan  /  RN-Kommentare 

Medienlandschaft Dortmund   

PRESSE 

+ Meinungsmonopol 

 

Auch Dortmund ist eine unkritische  Medienlandschaft mit einem spürbar gelenkten Meinungsmonopol  

KM  meint : 

Diese und jede weitere kritische journalistische Betätigung  erscheint in der verarmten Medienlandschaft Dortmund mit einem spürbar gelenkten Meinungsmonopol dringend erforderlich

" Das Modell der “Zombie-Zeitungen“ ist gescheitert. 
Die Journalistengewerkschaft ist erleichtert "
                   >>mehr

 

Meinungsfreiheit

  Damals wie heute -

Feindbilder + Hetzjagd 
durch Scharfmacher in Presse+Medien ... 

In Wolf Biermanns Gedicht : 

"Die Kugel ... aus dem Zeitungswald...
die Groschen ...auch noch dafür bezahlt
"

>>Spiegel  30.04.2012  >>YouTube Wolf Biermann

Einen guten Journalisten erkennt man daran,
dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.

  • "Fast die Hälfte der Bevölkerung hält...die Meinungsfreiheit derzeit für nicht gewährleistet...  ein katastrophaler Befund für Medien... und auch für den Zustand unserer Demokratie..."  >>www.handelsblatt.com  11.12.2015
  • Rudi Dutschke † Dezember 1979
    Rudi Dutschke starb "an den Folgen eines Attentats durch die Parolen der Springer-Presse... Damals hat die Springer-Presse den Hass geschürt... Die Parolen der "Bild"-Zeitung hätten die Schüsse auf seinen Vater provoziert, der Medienkonzern habe die Geschichte bis heute nicht aufgearbeitet.."   Dutschke-Sohn >> Marek Dutschke, im  >>SPIEGEL 30.04.2012  >>Günter Gaus interviewt >>Rudi Dutschke 03.12.1967

  • Unterdrückung abweichender Meinungen
    "Wir neigen mehr denn je zu Denkverboten" Große Teile der Bevölkerung hätten "inzwischen Angst zu sagen, dass sie Angst haben, weil sie sonst diffamiert werden"... So warnt die Journalistin  >Alice Schwarzer vor Denkverboten... und vor Unterdrückung abweichender Meinungen
    >>Presse / WELT 16.12.15 (zur TV Sendung / Maischberger)

einseitige lokale Berichterstattung  

  • ZENSUR in Dortmund ?

Ausgerechnet die "Zombie-Zeitung"  berichtet darüber

Presse + Meinung findet in Dortmund quasi nicht statt, in einer verarmten Medienlandschaft mit einem spürbar gelenkten Meinungsmonopol 

Die Stadt Dortmund befindet jetzt darüber, was erlaubt ist. Auch SATIRE wurde aktuell verboten...
"Ein Twitter-Account nimmt OB Ullrich Sierau auf den Arm..."  Dieser SATIRE -Account wurde nach Beschwerde der Stadt Dortmund gesperrt !

DAS würden sie bei Titanic oder Postillon nicht wagen. Oder doch ?

Die BEGRÜNDUNG der Stadt Dortmund steht wohl juristisch auf dünnem Eis ?

"Der Account verletze die Persönlichkeitsrechte des OB und die Markenrechte der Stadt Dortmund".

>>Presseartikel  29.10.2015

mit div. Inhalten muss man z.T. nicht einverstanden sein und von Inhalten einiger Beiträge sollte man sich sogar distanzieren !

Aber in der verarmten Lokalpresse werden viele Beiträge von Lesern gefiltert oder ganz gelöscht. Das kann jeder selbst feststellen, wenn man im Vergleich dazu die Leserbriefe der namhaften + relevanten  bundesweiten Zeitungen über einen längeren Zeitraum verfolgt.

#  Ebenso verkrampft und sogar unsinnig geschieht das z.B. auch mit Täterbeschreibungen bei Meldungen der Polizei.  Die Beschreibungen sind so "gereinigt" dass sie letztlich oft objektiv wertlos sind niemals zu einer Ergreifung der Täter führen können. 

 

Auch Das nennen wir dann 
"gelenktes Meinungsmonopol"

Auch Dortmund ist 
eine unkritische  Medienlandschaft mit einem spürbar gelenkten Meinungsmonopol  

>>mehr

 

 

 

§ Impressum

  Medien Plattform  im KM  Netzwerk
  ALLE  Zeitungen bundesweit von A-Z

Informationen über den Tellerrand -

gegen lokale VER_bl_ÖDUNG  
in der Lokal-Presse + Medien

gegen
     einseitige lokale Berichterstattung

>>Medien Register im KM

Juli 2017

  Ruhr Nachrichten 
geben DO-
Zentralredaktion auf...
> DJV kritisiert: "Rückschlag für die Meinungsvielfalt"
> Fortschreitendes Zombie-Zeitungs-Modell

 

>>mehr

Die Revierpassagen
sind seit dem 11. April 2011 online. 

Journalisten und Redakteure haben sich zusammengetan und blicken auf dieser Plattform mit Ihrer Arbeit  

KRITISCH  nach vorn.

  • Anlässe, sich über Dortmund aufzuregen
    >>Bernd Berke   Bis 2009 langjähriger Kulturredakteur bei der Westfälischen Rundschau (Dortmund)

 

 

§ Impressum

 

 

 

Kriminalitaet AKTUELL     Kriminal Dortmund Kreuzviertel aktuell  

   

  Kriminalität  im KREUZviertel
Überfälle / Raub / Diebstahl / Einbrauch

AKTUELL  
>>KM-Doku

 

Was ist los mit der POLIZEI ? 
Die Fälle häufen sich, bei denen die gerufene POLIZEI nicht kommt (oder vielleich auch wg. Personalmangel nicht kommen kann).

Und -
es fällt auf, dass zunehmend 
über Fälle gar nicht / unvollständig berichtet wird, 
weder bei der Polizei, noch in der Lokalpresse

Und /oder -
es fällt auf, dass 
nach parteipolitischer Vorgabe 
(mit einem spürbar gelenkten Meinungsmonopol) 
Einzelheiten zu Tätern + Beschreibungen 
weggelassen werden

>>-Liste  // Archiv

POLIZEI - wofür eigentlich noch ?

Der Vizepräsident der Industrie-und Handelskammer (IHK) Dortmund erklärt in einem offenen Brief, dass er nicht mehr bereit sei, Straftaten hinzunehmen.

Opfer schreibt 

 an Polizei + Oberbürgermeister der Stadt Dortmund

Opfer Joachim Punge schreibt offenen Brief  

  • Presse  Brief an Polizei - | WAZ.de 

 

Polizei-Akademie

   Aus der KM Polizei-Akademie 

 

Was die Polizei >>

lernen  

   kann  !!

  • Gestern an der Möllerbrücke

Polizist  hält Radfahrer an und fragt :
"Na - was haben wir falsch gemacht ?"
Radfahrer
"Wieso wir ? Sie sind doch zur Polizei gegangen..."

 

KM - SEMINAR  für Schutzleute 

"... Es gibt keine hundertprozentige Sicherheit... Die Polizei kann nicht überall sein..."

Na - dann schauen wir doch mal da nach, wo die Polizei nicht ist.... Ungefähr da sind dann wohl auch die Täter !

Aus dem KM-Lehrbuch der Polizeiakademie ;-))

* Auch als Kommentar zum Dummgeschwätz der Politiker 

"Bei einer Schiesserei könnte der Überlebende der Täter sein"

* Aus dem Logik-Seminar der Polizei-Akademie

 

  • LIEDER für den Schutzmann 

Das Schutzmannlied ▪ 1909

Songtexte  

Großstadtrevier / mit Jan Fedder

Da steht ein Schutzmann  / von Sonichtfreundchen

Frankfurt ist 'ne schöne Stadt /  Volkslied

Interpol GB

The Laughing Policeman von Charles Jolly / Penrose 

Schutzmann- BUCH 
als Motiv deutscher Lyrik von 1816-1976
>>BUCH 

Schutzmann-WITZE

Schutzmann Holm

 

>>mehr / demnächst

  2017

10 Jahre Kriminalität im KREUZviertel /Dortmund -
> kein Grund zum Feiern !

Es schwappt - weiterhin - wie Ebbe + Flut

Wochen, Monate und Jahre vergehen
die Berichte in den Medien bleiben
und fast täglich geschehen stadtweit neue Verbrechen
mit
oftmals immer gleichen Mustern

KM  >>Liste  // Archiv

Kriminalität im KREUZviertel // KM Archiv 
Die Auflistung ist nicht vollständig und erhebt nicht den Anspruch vollständig zu sein. Es 
sind weitere Fälle bekannt, die nicht aufgelistet wurden. Zudem erscheinen fast täglich in der PRESSE und in Berichterstattungen der POLIZEI weitere aktuelle Mitteilungen über 
Straftaten im Kreuzviertel und im Stadtgebiet von Dortmund. 

  • Überfall + Raub / 1. Quartal 2015
    Eine 64jährige Frau wurde an der Möllerbrücke überfallen, geschlagen und verletzt . Die 3_Täter schlugen der Frau ins Gesicht und raubten sie aus. 
  • Überfall auf Südwestfriedhof - 
    Ein 52-jähriger Mann wurde vor einem Grab auf dem Südwestfriedhof an der Großen Heimstraße geschlagen und leicht verletzt. 
    Tatzeit 28.01.2015 gegen 9.20 Uhr
    Die Polizei Dortmund sucht nach Zeugen 
    Tel. 0231/132-7441
  • 1x Wohnungseinbruch + Diebstahl
    in der Kreuzstrasse, Bewohnerin findet verwüstete Wohnung vor
    POLIZEI kommt nicht
    Spurensicherung erst am nächsten Tag 
    (Grund : Personalmangel ?)
  • 1x Diebstahl nachts um ca. 3.15 Uhr in der Schillingstrase,
    Ein LKW-Fahrer wurde bei einer Bäckereibelieferung bestohlen, 2 Kerle stahlen Gegenstände aus dem Fahrerhaus 
    POLIZEI kommt nicht 
    "Wir können nicht kommen...Wir haben kein Auto..." wurde dem Anrufer und Zeugen  mitgeteilt
  • Wenig später etwa um  4 Uhr wurde ein
    Mann am Stadtgarten überfallen und beraubt... mit der gleichen Masche... Die vermutlich selben Täter hätten also gefasst werden können ? 
  • Was ist los mit der POLIZEI ? 
    Die Fälle häufen sich, bei denen die gerufene POLIZEI nicht kommt
  • Bereits bei den KIOSK-Überfällen ist durch ( fraglichen ) Einsatz der POLIZEI der Täter vor den Augen zahlreicher Zeugen und Kreuzviertelbewohner an der Möllerbrücke entkommen >>KM-Doku 

Neulich an der Möllerbrücke

 

Polizisten :
"Sie haben da was hingeworfen. Das wollen wir aber gleich mal wieder aufheben !"
Passant :
"Oh - danke. Das ist ja nett von Ihnen !"

 

   17. Juni 2017

SEK-Polizei sagt - schmunzelnd 
Strategie + richtiges Erscheinungsbild der SEK-Polizei
in NoGo-Problemgebieten + bei CLAN-Einsätzen
ist nicht : 
"Die Polizei kommt"
sondern ist :  
"SEK muss wohl hier gewesen sein !"
Sagt ein SEK-Einsatzleiter in BERLIN 
...nach einem Einsatz gegen Kriminelle in NeuKölln,
beim Anblick der entsetzten, verstörten Gesichter
der geschockten + überwältigten Täter...
Thema / Debatte :
Der "dicke Schutzmann" + gemütliche Streifenpolizist
reicht in Zukunft nicht mehr aus...

Polizei-Pferde im Kreuzviertel

...auf der Suche - nach ?

Soll etwa -

- das Pferd in den Flur ?
- sucht es nach Heu ?
- muss es auf´s Klo ?

(was, wenn der Hengst ein Sitzpinkler ist ?)

Wohin mit dem Pferd ? 
 >>klick Gif-Story 
>>Foto / Gif zoom

 

§ Impressum

 

 

 

 

 

 


 

für die Inhalte sämtlicher Internet-Links sind ausschließlich die Anbieter und Betreiber allein und selbst verantwortlich > Impressum

 

 

>>  BAUSTELLE  +  Archiv  <<

 

 

 

  KREUZviertel  // Auto + Wohnen

 

 

Raser, Rempler, Radwege - Tempolimit und Unfallgefahr 

 

P
R
E
S
S
E

+

M
E
D
I
E
N

+

P
R
E
S
S
E

+

M
E
D
I
E
N

   Presse + Medien

  • Kinder kontrollieren Autofahrer an der Kreuz-Grundschule  >>Presse RN 06.09.2012

  • Zustände und Gefahr  verharmlost  
    Dortmunder fordern von Polizei und Ordnungsamt mehr Aktivität und kritisieren fehlende Tempo-Kontrollen in 30-Zonen, Wohngebieten und Schulbereichen >>Presse WR+ WAZ  25.01.2012

  • Parkplätze + Querparken im Kreuzviertel 
    >>Presse WAZ + WR, 20.10.2010
    Parken + Abschleppen >>Presse WAZ + WR  22.02.2012

  • Lindemannstraße ist Autobahn im Kreuzviertel
    >>Presse Ruhr Nachrichten 15.05.2010  >> Lindemannstraße >>Info Archiv >>Diskussion 22.07.2006 >>Forum DO 07.08.2006

  • Ampeln sollen weg
    Schulweg +  Kinder gefährdet  >>Radio-91.2  AUDIO  © Radio Dortmund, Sendung vom 06.03.08 >>Presse WR 25.05.2009

  • LKW-Schwerlaster + 40-Tonner durch Wohngebiet Kreuzviertel  >>Presse Ruhr Nachrichten 09.09.2009 >>Presse Ruhr Nachrichten 06.02.2009 >>Demo + Proteste 24.10.2008

  • Schulweg >  Kinder gefährdet
    >> Anwohner empört >> Autos zerkratzt >> Ampeln abgeschaltet  >>Presse WR 25.05.2009

Kreuzviertel-Magazin

 

Zum Thema Parkplatzsuche, Spritverbrauch und Umwelt

für gewöhnlich bahnen sich Ereignisse langsam an und nehmen dann je nachdem ihren Verlauf. So liegt es in der Natur der Sache, dass Gäste einer Aussengastronomie im KREUZviertel ein vorbeifahrendes Auto aus Wuppertal zunächst nicht wahrnahmen. Erst als kurz darauf dieses Fahrzeug mit einer Dame am Steuer erneut an dem Lokal im Neuen Graben /Ecke Liebigstraße vorbei fuhr, war sie mit dem Ausruf eines Gastes "2. Runde" zur Kenntnis genommen. Dann, als sie bald darauf schon wieder vorbeifuhr, war sie von den Beobachtern mit einem gemeinsamen lauten Ausruf der Gruppe "3.Runde" zum Ereignis vorbestimmt. Bis hierher ist diese Geschichte eigentlich nicht sehr interessant. Sie wird aber für den Leser eine Delikatesse, wenn er erfährt, dass dieses Fahrzeug erstmals um etwa 20 Uhr und dann im Verlaufe des Abends im Abstand von wenigen Minuten immer wieder an dem Punkt im Neuen Graben /Ecke Liebigstr. vorbeifuhr. Und jedes Mal hörte man die Beobachtergruppe rufen :  4. Runde... 5. Runde... 6. Runde... 7. Runde...  Als hätte die Dame am Steuer geahnt, dass es für die Zuschauer langweilig werden könnte, änderte sie dann die Fahrtrichtung und kam abwechselnd aus verschiedenen Seitenstrassen am Beobachtungspunkt vorbei. Es mag 21.30 Uhr gewesen sein, als die 8. Runde angezählt wurde. Und um 22 Uhr wurde in der Gesprächsrunde am Tisch nur noch oberflächlich mitgezählt. "War sie schon mal wieder da ?" fragte jemand im ironischen Unterton. Kaum ausgesprochen, war es soweit : die 11. Runde war geschafft. Auch wenn der Leser jetzt Zweifel an der Geschichte bekommt : es war wirklich so !  Die Dame aus Wuppertal wurde letztmalig um 22.45 mit der Runde 12 und 13 registriert. Dann löste sich die Beobachtergruppe auf und ein jeder ging nach Hause. Die Fahrerin soll noch mehrmals vorbeigefahren sein, erzählte ein Kellner heute morgen im Bäckereigeschäft. Also - liebe Leser, halten Sie doch mal Ausschau und werfen Sie einen Blick aus dem Fenster. Vielleicht fährt die Frau ja immer noch ihre Runden - und braucht Hilfe ?  >>Leserbriefe /Parkplatzprobleme

 

  • Die Ampeln sind wieder da !
    Nach Beschwerden und Elternprotesten ist die Ampelanlage im Neuen Gaben /Ecke Große Heimstraße wieder eingeschaltet worden >>mehr /Thema

Die Ampelanlage ist abgeschaltet worden.  

Auch  Radio 91.2 berichtet - die Ampeln sollen weg  
Jetzt läßt das Tiefbauamt  Ampeln an der Kreuzung Große Heimstr./Ecke Neuer Graben entfernen. Die Bürgen sind vielfach hiermit nicht damit einverstanden. Hier ein Bericht von >>Radio-91.2 © Radio Dortmund, Sendung vom 06.03.08, mit freundlicher Genehmigung 

Die Bürger sagen : "das lassen wir uns nicht gefallen" und haben zusammen mit den *Kreuzviertel-Naturfreunden* zu einem Treffen am 30.03.2009 um 15 Uhr in der *Peter-Vischer-Grundschule* aufgerufen >>Aushang /am Ex-Kornhaus >>Presse/WR/"Eltern sehen Rot", 01.04.2009

"Beim Tiefbauamt denke man weder daran, die Ampelanlage wieder in Betrieb zu nehmen noch einen Zebrastreifen anzulegen"  >>Presse/WR, 01.04.2009

die Ampel bleibt (vorläufig !)  Vielleicht wurde ja auch deshalb aktuell entschieden :  >>Presse /WR/WAZ/Der Westen, 25.05.2009

    Schüler von Motorrad angefahren und verletzt
Ein am Mittwoch, 27.05.2009, um 08.30 Uhr wurde ein 11-jähriger Schüler von einem Motorrad angefahren und verletzt, als er aus dem Bus ausstieg und plötzlich auf die Kuithanstrasse trat. Der Motorradfahrer gab an, eine Geschwindigkeit von ca. 30 km/h gefahren zu sein.

Manfred Radecke von der Pressestelle der Polizei bringt es auf den Punkt und beweist damit auch die Bedenken  zum Thema Ampeln und Verkehrstempo im KREUZviertel :

"Dieses Beispiel macht deutlich dass an diesen Örtlichkeiten ... 30 km/h noch zu schnell sein können und Kraftfahrer immer auch mit Fehlverhalten von Kindern rechnen müssen."

 

>>mehr Themen im KM

 

Dorfplatz - warum eigentlich nicht ?
Die Diskussionen und Planungen für eine Neugestaltung der Kreuzung Neuer Graben /Liebigstraße laufen bereits seit einiger Zeit.

Dorfplatz 
auf der Kreuzung
mit großer Rundbank 

im Neuen Graben /Liebigstraße

(vorläufige vereinfachte Bild-Montage). 

 

Kreuzviertel-Magazin

 

§

 

§

 

§

 

§

 

§

 

§

 

§

 

Ein Gehweg ist ein Gehweg -
auch wenn er gar kein Gehweg ist ! 

Bekloppt ? Nein, sondern Realität, und zwar in der Sonnenstrasse !

Mindestens im Abschnitt Hohe Strasse bis Alexanderbrücke stehen entlang zum Bahndamm mächtige Platanen. An denen kommt keiner vorbei. Kein gewöhnlicher Fußgänger kann sich zwischen Mauer und den Bäumen vorbeizwängen. Eine Nutzung dieser Seite als Gehweg ist also nur schlecht möglich. >>Foto 

In gesetzlicher Hinsicht hat ein Gehweg Anforderungen zu erfüllen, die zum Beispiel in der Sonnenstrasse wohl kaum erfüllt werden.

Und weil die Anwohner und Gäste der Fachhochschule genau das schon lange erkannt haben, parken sie dort ihre Autos. Dagegen kann man eigentlich nichts haben. Oder ? 

Doch - die Stadt Dortmund hat etwas dagegen. Und sie verdient sogar Geld damit, weil der vermeintliche Gehweg (der doch wohl gar kein Gehweg ist ?) angeblich zugeparkt wird !

Die Fachhochschule reagiert inzwischen empört mit Kopfschütteln auf die hausgemachte Logik des Ordnungsamtes :

"In schildbürgerartiger Weise lässt die Stadt direkt am Bahndamm stehende Autos derzeit täglich abschleppen“, schreibt Dieter Baier aus dem Dezernat des Rektors...  Seit Jahrzehnten wird hier geparkt und eine Gehwegmarkierung und eine Beschilderung ist nicht zu erkennen.“

>>Presse  WR  Thema : Bürgersteig entspricht nicht den Straßenbaurichtlinien... 

 

 

 

Kreuzviertel-Magazin

 

    

  >> Archiv 

Objekte Verschachert

öffentliche  Objekte 

Leerstehende Gebäude

 

 

§ Impressum

 

 

 

 

Verschachert

oder gefährdet  ?

 

Sind leerstehende Gebäude 

Beute für Schnäppchenjäger ? 

Stadion >>Rote Erde

 

?

Luftbad Bolmke 
Schrebergarten
Bolmke 

 

EX
ehemals
 

für BVB geopfert

 

Das ehemalige "Lehrerseminar"
an der Lindemannstrasse

 

EX
ehemals
Das Museum im Westpark

 

?

Studentenwohnheim
Neuer Graben

 

?

Museum Ostwall

 

bleibt 
erhalten
Vinckeplatz ?

raumgreifende Privatisierung




 

   

 

 

Das ehemalige "Lehrerseminar"

an der Lindemannstrasse

 

 

  • Anlässe, die  auch andere in Dortmund  aufregen
    >>Bernd Berke 
    Die Revierpassagen
    sind seit dem 11. April 2011 online

 

 

 

     

 

Das ehemalige "Lehrerseminar"

an der Lindemannstrasse steht seit etwa 20 Jahren ungenutzt leer (abgesehen von diversen kurzzeitigen Nutzungen)

 

Warum  kann das Gebäude im Kreuzviertel nicht von Bürgern genutzt werden, z.B. für Jugendarbeit und Projekte, als Treffpunkt für Senioren, von Kultur-Initiativen usw. ?

Wird das Gebäude demnächst abgerissen, wie Gerüchte munkeln ? Ist dieses alte Gemäuer mit dem großem Gartenbereich bereits im Visier von Investoren ? Wird  das ehrwürdige Gebäude abgerissen  damit  auf dem Gelände Neubauten errichtet werden können ?

  08.11.2010

Leerstehendes Gebäude :  WAZ-Artikel schreckt Anwohner auf
Das ehemalige "Lehrerseminar" an der Lindemannstrasse steht seit etwa 20 Jahren ungenutzt leer (abgesehen von diversen kurzzeitigen Nutzungen)
Der Artikel lässt Anwohner aufhorchen >>lesen / WAZ + WR

Leerstehende Gebäude :  Abriss statt Nutzung
Fehlt es in Dortmund an Konzepten, Ideen, Visionen und Kreativität ? Alte ehrwürdige Gemäuer werden einfach verschachert und abgerissen. Wurde jemals über eine Nutzung für das Gemeinwohl nachgedacht ? Solche und einige andere Fragen kommen am Beispiel "Lehrerseminar" auf

  05.02.2012 

  ABRISS +  Neubau-Planung :  Nachbarschaft stellt Fragen
Das ehemalige "Lehrerseminar" an der Lindemannstraße mit dem großem Gartenbereich ist verkauft worden. Das ehrwürdige Gemäuer wird abgerissen  Auf dem Gelände sind Neubauten geplant : "Ein Wohn- und Geschäftshaus mit großer Gastronomie im Erdgeschoss und 70 Wohnungen... Das begrünte Grundstück nebenan und der Gartenbereich sollen verbaut werden "  >>Presse
Reaktionen  von Anwohnern hat es bereits in Leserbriefen gegeben >>WAZ

Wird die geplante Bebauung die Wohnqualität verändern und der bisherige Gartenbereich zum Biergarten verbaut ?  >>mehr Themen

  2014  

kurzerhand  abgerissen  ;-((

das einstige Königliche Gymnasium (später Kaserne, Staatliches Gymnasium, Lehrerseminar) aus dem Jahr 1907 >>Bernd Berke  “ mit dem Bauwerk auch persönlich verbunden... in der parallel laufenden Arneckestraße aufgewachsen... Damit verschwindet also auch wieder ein Stück der Kindheit : „Das da tut mir in der Seele weh. Hier bin ich zur Schule gegangen.“ 

 

Das Museum im Westpark : 
Das nächste Opfer + Schnäppchen ?

Das Museum im Westpark >>Stadt+Plan

steht seit ca. 20 Jahren leer,  (bzw. wird seit dem Umzug des Museums in die City als Lager für Möbel genutzt.) >>Foto Parkansicht

Anwohner hätten hier einen Treffpunkt. Jugendliche und Kinder könnten in ihrem Wohngebiet betreut werden oder brauchten z.B. nicht zum Musikunterricht in Bereiche am Bahnhof zu fahren.   Musikgruppen hätten hier gutgeeignete Proberäume mit meterdicken Wänden, Nachbarn würden dabei nicht gestört. Eltern müßten ihre Kinder nicht zum Musikunterricht mit dem PKW irgendwohin fahren, weit weg, außerhalb ihres Wohnbereichs. Die Nutzung des Projekts mit Cafe-Bar könnte mindestens bis 22 Uhr von einem Sozialarbeiter betreut werden, ggf. mit Dienst-Wohnung im Dachgeschoß

 

 

Das Museum im Westpark 

 

Das nächste Opfer

+ Schnäppchen ?

 

 

 

 

 

Fehlt es an Konzepten, Ideen, Visionen und Kreativität ? Alte ehrwürdige Gemäuer werden einfach verschachert und abgerissen. 

Wurde jemals über eine Nutzung für das Gemeinwohl nachgedacht ?  

Solche und einige andere Fragen kommen am Beispiel "Lehrerseminar" auf 

     § Impressum KM- verweist seit Jahren auf leerstehende Gebäude 

 

§ Impressum